Niestetal: Autodiebe schlagen gleich zweimal zu

 

 

Polizei bittet um Zeugenhinweise
 
/ Pixabay

le33 (ots) – In der Nacht zum heutigen Dienstag erbeuteten Profiautodiebe gleich zwei Audi A4 im Niestetaler Ortsteil Heiligenrode. Da die Tatorte nur wenige hundert Meter auseinander liegen und der Tatzeitraum derselbe ist, gehen die Ermittler des für Autodiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 davon aus, dass die beiden Diebstähle auf das Konto ein und derselben Tätergruppe gehen. Die Ermittler erhoffen sich nun mit der Veröffentlichung der Fälle, Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen.

Wie die Beamten des Kriminaldauerdienstes der le33er Kripo, die in beiden Fällen die Strafanzeigen entgegengenommen haben, berichten, sind beide Autodiebstähle am heutigen Dienstagmorgen aufgefallen. Beide Fahrzeuge sollen ordnungsgemäß verschlossen an den jeweiligen Tatorten seit dem gestrigen Montagabend abgestellt gewesen sein. Die Täter erbeuteten in der Friedrich-Ebert-Straße, Einmündung “Im Heimersbruch”, einen weißen Audi A4 Kombi mit dem amtlichen Kennzeichen: KS – ZL 44. Der Wagen war von seinem Besitzer am Straßenrand geparkt worden. Der zweite in der Nacht entwendete Audi A4 stand hingegen auf einem Grundstück an der Straße “Am Gexberg”. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um eine schwarze Stufenhecklimousine mit dem amtlichen Kennzeichen KS – Q 2317. In keinem der Fälle liegen den Ermittlern Hinweise darauf vor, wie die Täter die Fahrzeuge öffneten und anschließend starteten.

Die Kripobeamten des Kommissariats 21/22 bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Verbleib der beiden Audis geben können, sich unter Tel.: 0561 – 9100 bei der le33er Polizei zu melden.
Polizeipräsidium leh3

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Ein Gedanke zu „Niestetal: Autodiebe schlagen gleich zweimal zu

Kommentare sind geschlossen.