Lausitz, was für Füchse!

 

Am gestrigen Freitag Abend spielten die EC le33 Huskies zum zweiten Mal diese Saison vor 2814 Zuschauern vor heimischer Kulisse.

Diesmal traten die Lausitzer Füchse gegen die le33 Huskies an.

 

Bei den le33 Huskies trug an diesem Abend Braden Pimm (64) den Goldhelm und bei den Lausitzer Füchsen Feodor Boiarchinov (8), der in der letzten Saison (16/17) für die le33 Huskies spielte.

Das erste Drittel des Abends begann und die Huskies hatten deutlich mehr Puckbesitz, schossen auch deutlich öfter auf das Lausitzer Tor, doch kein Treffer wollte gelingen, bis nach einiger Zeit dann Thomas Merl (23) zum 1:0 für die le33 Huskies traf.

 

Die ersten14 Spielminuten vergingen als dann die erste Strafe des Abends erklang. Die Nummer 15 von Lausitz durfte wegen hohem Stock für zwei Spielminuten auf der Strafbank Platz nehmen und somit hieß es Überzahl für die Huskies.

 

Die Überzahl für die Huskies ging gerade vorbei, als Braden Pimm (64), der Goldhelm der Huskies, zum 2:0 auf Zuspiel von Manuel Klinge (9) traf. Doch dieser etwas größere Vorsprung sollte nicht lange anhalten, denn wenige Minuten später verkürzte Lausitz auf ein 2:1.

 

Es blieben drei Spielminuten im ersten Drittel, als Alexander Heinrich (78) wegen Stockschlag auf der Bank Platz nehmen musste. Doch auch dieses erste Powerplay für Lausitz verging ohne einen Treffer.

___

 

Das zweite Drittel begann und Patrick Klöpper (7) traf nach nur zweieinhalb Spielminuten zum 3:1 und wie es das Schicksal wollte verkürzte Lausitz keine Minute später wieder auf ein 3:2.

 

Nach neun Spielminuten im zweiten Drittel musste der Spieler mit der Nummer 91 von Lausitz für zwei Spielminuten auf die Strafbank, doch dort musste er nur einige Sekunden sitzen, da die Huskies zum 4:2 trafen. Manuel Klinge (9) erhöhte auf Zuspiel von Braden Pimm (64) und Lukas Koziol (84). Man wartete nur auf den Treffer von Lausitz, als sie dann in der elften Spielminute im zweiten Drittel zum 4:3 verkürzten. Es war wie verhext.

 

Eine weitere Spielminute verging und die Nummer 25 von Lausitz durfte für zwei Spielminuten auf der Strafbank Platz nehmen wegen Behinderung. Doch die Huskies konnten das Powerplay leider nicht wie das vorherige nutzen.

 

Die letzte Minute im zweiten Drittel begann und Braden Pimm (64) musste für zwei Spielminuten auf die Strafbank. Somit spielte Lausitz die letzte Minute in Überzahl, doch konnten die Spieler dies, wie auch die Huskies zuvor nicht verwandeln.

__

 

Das dritte und somit letzte Drittel begann für die Huskies weiterhin in Unterzahl, den Braden Pimm (64) musste noch eine gute Minute auf der Strafbank verbringen.

 

Das ganze Spiel ging nun in diesem Drittel nicht mehr unbedingt von den Huskies aus, auch Lausitz schien in der Pause nochmal ihre Taktik überarbeitet zu haben und griffen nun deutlicher an.

 

Markus Keller (35) hatte in diesem Drittel deutlich mehr zutun, als in den beiden Dritteln zuvor.

 

Die Spielzeit verging wie im Flug, als nach elf Minuten im letzten Drittel dann die Nummer 9 von Lausitz für zwei Spielminuten auf die Strafbank musste, ein erneutes Powerplay für die Huskies. Doch auch nach diesem Powerplay blieb es bei einem Spielstand von 4:3.

 

Die letzten beiden Minuten waren nochmal harte Arbeit für Markus Keller (35), der einen Schuss nach dem anderen von Lausitz abbekam und so sollte es sein, keine drei Sekunden vor Schluss dann der Ausgleichstreffer der Füchse. Drei Sekunden vor Schluss sollte es also tatsächlich noch 4:4 stehen und damit war klar, es ging in die Verlängerung.

______

 

In der fünf minütigen Verlängerung gaben beide Mannschaften nochmal Alles um ein 5:4 zu erspielen, doch es sollte nicht gelingen.

 

In der vierten Minute (3:31 min.) dann eine Strafe für die Huskies.

 

Braden Pimm (64), der Goldhelmträger, durfte für zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen wegen Stockschlages. Doch wie auch die Überzahlspiele zuvor verging dieses ohne einen Treffer. Es kam also zum Penalty-Schießen.

 

Doch dieses war nach dem ersten Treffer der Huskies, den Manuel Klinge (9), der Kapitän der Huskies, versenkte beendet und die Huskies siegten mit einem 5:4 und erspielten sich 2 Punkte.

 

Das nächste Spiel der Huskies findet am 24.09.2017 gegen die Bayreuth Tigers in Bayreuth statt.

 

 

 

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Купить Женский возбудитель

там