Der hat den Sinn des Sports nicht verstanden – Schiedsrichter ist nun im Krankenhaus

 

 

Lichtenfels-Immighausen – Schiedsrichter im Krankenhaus

 

Korbach (ots) – Sonntagnachmittag fand auf dem Sportplatz Immighausen die Kreisligabegegnung der SG Immighausen/Fürstenberg gegen die SG Wellen/Wega statt.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit ahndete der 24-jährige Schiedsrichter ein Foul mit einer gelb-roten Karte. Der betroffene 34-jährige Spieler der SG Immighausen/Fürstenberg griff daraufhin den Schiedrichter an. Er versetzte dem Unparteiischen mehrere Schläge an den Kopf und den Oberkörper.

Das Fußballspiel musste abgebrochen werden. Der verletze Spielleiter wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und musste dort stationär aufgenommen werden.

Die Polizei Korbach hat die Ermittlungen aufgenommen.

 
Polizeipräsidium leh3
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Ein Gedanke zu „Der hat den Sinn des Sports nicht verstanden – Schiedsrichter ist nun im Krankenhaus

  • 2. Oktober 2017 um 21:00
    Permalink

    Wieder mal ein Fall von Größenwahn. Kreisliga! Alle Schiedsrichter sollten die Arbeit niederlegen,

Kommentare sind geschlossen.