Mediziner rät von feuchtem Toilettenpapier ab

 

Baierbrunn (ots) Brennen und Jucken am After können zu übertriebener Hygiene verleiten, die die Beschwerden noch verstärkt.

Der Vorsitzende des Berufsverbands der Coloproktologen, Dr. Bernhard Strittmatter, rät im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ beispielsweise von feuchtem Toilettenpapier ab:

„Es enthält oft Desinfektionsmittel und Duftstoffe, die die Haut reizen.“

Stattd3 empfiehlt er hautfreundliche Baby-Pflegetücher, die Reinigung mit klarem Wasser und das Trockentupfen mit weißem Toilettenpapier. So sind auch Blutungen leichter zu erkennen – oft erste Anzeichen für Hämorriden.

„Dann muss der Patient zum Arzt, der die Ursache abklären kann“, so der Freiburger Proktologe.

In der aktuellen „Apotheken Umschau“ finden Leserinnen und Leser weitere praktische Tipps, wie sich im Alltag durch einen gesunden Lebensstil Hämorriden vorbeugen lässt.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 5/2019 A liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau,


leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. .