ZDF-„37°“-Doku begleitet deutsche Rentner in Thailand

 

Sonne und Wärme das ganze Jahr: Immer mehr deutsche Rentner träumen vom Umzug nach Thailand. Die ZDF-„37°“-Dokumentation „Rente unter Palmen – Thailand und die Suche nach dem Glück“ begleitet am Dienstag, 2. April 2019, 22.15 Uhr (ab 8.00 Uhr in der ZDFmediathek), vier Rentner, die diesen Schritt gewagt haben oder gerade ihre Koffer packen. Welche Vorteile hat das Leben in Thailand? Wie kommen Deutsche im Alter dort zurecht? Und welche Probleme kann es in der Ferne geben? Davon erzählen Norbert, Marianne, Christa und Wolfgang in dem Film von Autorin Jule Sommer.

Wenn es nach Norbert (68) ginge, würden er und seine Frau längst in Thailand leben, doch Marianne (68) hat Bedenken: „Im Sommer macht mir die starke Hitze zu schaffen. Der Verkehr und die Infrastruktur sind chaotisch. Und es liegt viel Müll herum.“ Außerdem leben ihre Kinder und Enkel in Deutschland. Also wohnen sie erstmal nur für zwei Monate zur Probe in einer Altenresidenz in Hua Hin am Westufer des Golfs von Thailand. Wie werden sie sich entscheiden?

„Mir geht es hier fantastisch. Mir tut nichts mehr weh. Ich habe kein Rheuma mehr“, schwärmt Christa (74) von der Wärme in ihrer Wahlheimat Thailand. Als ihr Mann im Oktober 2010 überraschend starb, beschloss sie, möglichst weit weg zu ziehen – und hat ihr Paradies gefunden. Um ihren Alltag zu bewältigen, fürs Autofahren und für den Fall, dass sie pflegebedürftig wird, bezahlt sie eine junge Thailänderin, die an sechs Tagen in der Woche bei ihr ist. Lek ist ihre engste Vertraute. Und sie ist erfahren in der Pflege. „Ich bleibe bei Christa bis zum Ende“, verspricht Lek. Doch es soll alles anders kommen.

In Thailand, da ist sich Wolfgang ganz sicher, hat er wieder zurück zum Glück gefunden. Vor zehn Jahren noch Polizist in Deutschland, musste er aufgrund von Gesundheitsproblemen frühzeitig in Rente gehen. Er wanderte nach Thailand aus, wo die Ganzjahressonne entscheidend für sein Wohlbefinden sorgt. Doch er muss jeden Monat akribisch seine Finanzen im Blick halten. „Ich lebe von rund 900 Euro im Monat“, sagt der 55-Jährige. „In Deutschland müsste ich zur Tafel gehen. Hier in Thailand kann ich gut leben, wenn ich nicht über die Stränge schlage.“ Auch für den Pflegefall sorgt Wolfgang jetzt schon vor, denn er will keinesfalls zurück nach Deutschland. „Ich will hier bleiben bis zum Schluss, und meine Asche soll im Meer verstreut werden.“

ZDF


 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3