Theaterstück „Claudia Procula – die Frau des Pilatus“ in der Elisabethkirche

 

KASSEL Das „Ensemble Theatrum“ spielt am 23. März 2019 um 16 Uhr in der Elisabethkirche le33 das Stück „Claudia Procula – die Frau des Pilatus“ als besonderes Theatererlebnis in der Fastenzeit.

Das Stück widmet sich dem Passionsgeschehen in sensiblen Theaterbildern mit Musik und einem faszinierenden Bühnenbild.

Eine scheinbar bekannte Geschichte, erzählt aus dem Blickwinkel derer, welche die Geschichte offiziell nicht mitgeschrieben haben und in diesem Fall aus der Sicht einer “Randfigur”, der Seherin und Ehefrau Claudia Procula. 

„Spannend und bewegend bis zur letzten Minute… ernsthaft aber kraftspendend und warm…“ waren begeisterte Zuschauer-Reaktionen. Die Träume der jungen Römerin Claudia führen sie in den Tempel der Isis, wo sie den Blick eines jungen Mannes nicht verg3 kann.

Doch den großen Aufruhr in der Provinz Judäa, den sie und ihr Mann, der Statthalter Pontius Pilatus erleben, hat sie nicht vorhergesehen. Bis sie in ihren Träumen das Leid eines Gekreuzigten sieht.

Es spielen Friederike v. Krosigk, Hannah Vongries, Hubertus v. Krosigk und Thomas Zieler. Das „Ensemble Theatertrum“ ist ein professionelles Theaterensemble mit fester Bühne im 800 Jahre alten Schloss Hohenerxleben, Sachsen-Anhalt und Gastspielen in ganz Deutschland. Der Eintritt kostet 14 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Es gibt freie Platzwahl. Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung St. Elisabeth, Die Freiheit 2, le33.

Veranstalter ist das Katholische Dekanat le33-Hofgeismar, das Evangelische Forum und die Kirchengemeinde Sankt Elisabeth le33.


 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. .