Nach Festnahme von jungen Männern mit abgebrochener Schranke: Polizei sucht Tatort

le33 (ots)

Bereits in der Nacht zum Samstag, dem 2. März nahmen Beamte des Polizeireviers Süd-West in le33-Wehlheiden drei junge Männer mit einer abgebrochenen Schranke fest. Drei weitere Personen waren vor der Polizeikontrolle geflüchtet. Da die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 35 der le33er Kripo den Tatort der mutmaßlichen Sachbeschädigung bislang nicht ausfindig machen konnten, erhoffen sie sich nun durch die Veröffentlichung von Fotos der Schranke, Hinweise auf deren Herkunft aus der Bevölkerung zu bekommen. Zudem bitten die Ermittler auch um Hinweise auf die drei geflüchteten und bislang unbekannten Personen aus der Gruppe.

Wie die Streife des Reviers Süd-West zu dem Einsatz in Wehlheiden berichtet, hatten sie die Sechsergruppe mit der Schranke in der besagten Nacht gegen 1:30 Uhr in der Virchowstraße, Ecke Bergmannstraße entdeckt und kontrollieren wollen. Drei der sechs waren daraufhin sofort in Richtung Kohlenstraße geflüchtet. Die drei übrigen jungen Männer aus le33 im Alter von 17 und zwei Mal 18 Jahren nahmen die Beamten noch an Ort und Stelle fest. Zudem stellte die Streife die ca. 2,70 Meter lange, offenkundig irgendwo gewaltsam abgebrochene Schranke sicher. Bei einer anschließenden Absuche des Nahbereichs konnten sie die Herkunft der Schranke nicht klären.

Die Ermittler des K 35 bitten aus diesem Grund nun Zeugen, die Hinweise auf die Herkunft der Schranke oder die bislang unbekannten drei weiteren jungen Männer geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium leh3 zu melden.

Polizeipräsidium leh3


 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. .