StreitZeit: „Zivilisiert streiten?!“, 18.3.

 

Eine Kooperation mit Kulturnetz le33, gefördert von der Gerhard-Fieseler-Stiftung

Montag, 18. März, 19.30 Uhr, Opernfoyer                               6,50 Euro

„Zivilisiert streiten?“ lautet das Motto bei der nächsten „StreitZeit“ am Montag, 18. März. Heinrich von Kleists „Michael Kohlhaas“ könnte als Ur- und Vorbild des modernen Gesinnungstäters gelten. Doch inwieweit gilt die Maxime: Wem Gerechtigkeit versagt wird, darf zum Letzten greifen?! Wie unerbittlich darf der Kampf gegen erlebte staatliche Willkür und Ungerechtigkeit ausgetragen werden, und wann schlägt legitimer Widerstand um in selbstgerechte Unerbittlichkeit?

Über diese Fragen diskutieren Prof. Dr. Marie Luisa Frick, Autorin des Buches „Zivilisiert streiten“, und Antje Grothus, prominente Umweltschützerin und Kämpferin für den Erhalt des Hambacher

Forst. Moderiert wird die Diskussion von Prof. Dr. Ernst-Dieter Lantermann.

Die in Kooperation mit Kulturnetz le33 veranstaltete ReiheStreitZeit“ beleuchtet in loser Folge kulturpolitische Themen, die vom Spielplan des Staatstheaters le33 inspiriert sind und zwei Kontrahenten ins Gespräch bringen.

Beginn ist um 19.30 Uhr im Opernfoyer, Karten für 6,50 Euro sind erhältlich an der Theaterkasse, Tel. (0561) 1094-222, und online unter .


 

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. .