Die Londoner Weihnachtsbeleuchtung pulsiert im Rhythmus eines Kinderherzens für die Charity Tiny Tickers

 

London (ots/PRNewswire) – Die Londoner Einkaufsstraßen Seven Dials im Herzen des West End feiern die Weihnachtsbeleuchtung im Dezember dieses Mal ganz anders.

Die normalerweise statische Beleuchtung wird an den Herzmonitor von Billy angeschlossen, einem zwei Jahre alten Herzpatienten, und pulsiert dank innovativer neuer Technologie im Rhythmus seines Herzschlags.

Damit soll auf Babys und Kinder aufmerksam gemacht werden, die aufgrund schwerwiegender Herzerkrankungen Weihnachten nicht feiern können.

Tiny Tickers, eine kleine gemeinnützige Organisation, die das Ziel verfolgt, die Erkennung, Betreuung und Behandlung von Babys mit schweren Herzkrankheiten zu verbessern, möchte mit dieser Aktion darauf aufmerksam machen, dass viele Babys und Kleinkinder im Vergleich zu all denen, die die Weihnachtsbeleuchtung bewundern, mit einem ganz anderen Weihnachten konfrontiert werden, nämlich im Krankenhaus, wo sie auf eine Operation am offenen Herzen warten oder sich davon erholen.

Der kleine Billy wurde beim 20-Wochen-Scan seiner Mutter mit TGA (Transposition der großen Arterien) diagnostiziert. TGA ist eine Erkrankung, bei der die vom Herzen abgehende Gefäße vertauscht sind, und die 1 von 10.000 Babys betrifft. Nach der traumatischen 13-stündigen Operation im Alter von nur 7 Tagen hat Billy erstaunlich schnell Fortschritte gemacht.

Billys Mutter meinte zur Beleuchtungsaktion:

"Weihnachten soll ja die glücklichste Zeit des Jahres sein. Dabei wird aber leicht verg3, dass viele Familien eine wirklich schwere Zeit durchmachen und die Feiertage nicht zusammen genießen können, was traurig ist."

"Ich wollte mich wirklich an dieser Aktion beteiligen, denn es ist sehr wichtig, nicht nur auf Herzkrankheiten aufmerksam zu machen, sondern auch darauf, welche Auswirkungen sie auf die ganze Familie haben.

"Zum Glück haben wir unglaubliche Unterstützung durch Wohltätigkeitsorganisationen wie Tiny Ticker. Doch deren Finanzierung ist nicht einfach magisch vorhanden, sondern hängt von den Spenden der Öffentlichkeit ab. Deshalb hoffe ich, dass diese Aktion die Menschen zum Spenden anregt, sei es auch nur ein kleiner Betrag."

– Billy wurde am 9. Mai 2016 geboren und die Herzoperation erfolgt am 16. Mai 2016.
– In Großbritannien werden in der Weihnachtszeit 312 Babys mit einer schweren Herzerkrankung geboren.
– Eines von 125 Babys, die in Großbritannien auf die Welt kommen, hat einen Herzfehler.
– In Großbritannien verlassen jedes Jahr 1.000 Babys mit unerkannter Herzerkrankung das Krankenhaus.
– Die Wohltätigkeitsorganisation Tiny Ticker ruft die Menschen dazu auf, kranken Kindern durch eine Spende an Weihnachten das „Geschenk der Hoffnung“ zu geben.

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

avtomaticheskij-poliv.kiev.ua/tovary/oborudovanie-dlya-kapelnogo-poliva.html

виагра время действия препарата

بدون تحميل