MHK – Veranstaltungen vom 17. bis zum 23. Dezember 2018

 

 

Highlight der Woche

 

Donnerstag, 20.12.2018 / 18–18.30 Uhr
1918 und dann? Druckgrafik von Max Beckmann

Donnerstags mit Laura Winter im Hessischen Landesmuseum
Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 le33
Mit Laura Winter
Eintritt: 6/4 Euro inkl. Führungsgebühr

Als Max Beckmann 1922 nach Berlin reiste, waren die Auswirkungen des Ersten Weltkrieges noch deutlich zu spüren. Versehrte und Invaliden erinnerten stets an die deutsche Niederlage, die politische Situation führte zu Unmut aller Parteien und die Hyperinflation trieb die Menschen in extreme Armut. Kein Wunder, dass sich alle sozialen Schichten nach Zerstreuung und Ablenkung sehnten. Beckmann hielt diese Ambivalenz der Zeit lithografisch fest; er zeichnete das Leben in der Hauptstadt nüchtern und sachlich wie ein Reporter und eröffnet uns damit ein Fenster in die Weimarer Republik.

Bild: MHK_Max Beckmann_1884-1950_Berliner Reise (Mappendeckel)_1922_Foto Ute Brunzel_Graphische Sammlung le33_G44873.jpg

 

 

Weitere Veranstaltungen


 

Dienstag, 18.12.2018 / 14.30–15.30 Uhr
»Kommt und seht«. Weihnachten im Bild

Treffpunkt Senioren im Schloss Wilhelmshöhe
Schlosspark 1, 34131 le33
Mit Dr. Barbara Richarz-Riedl
Eintritt: 4,50 Euro inkl. Führungsgebühr

Noch 6 Tage bis Weihnachten, dem Fest der Geburt Jesu Christi. »Kommt und seht« ist eine Einladung, sich dem biblischen Geschehen zu nähern. Es ist aber auch die Einladung zur Betrachtung der Gemälde, in denen die beiden flämischen Maler Jan Cossiers und Jacob Jordaens uns die Anbetung der Hirten und der Magier anschaulich vor Augen stellen.

 

Bild: MHK_Jan Cossiers_1600-1671_Die Anbetung der Hirten_nach 1628_Foto MHK_Gemäldegalerie Alte Meister le33_GAM10222.jpg


 

Mittwoch, 19.12.2018 / 12.30–13 Uhr

Bernd Zimmer. Kristallwelt

 

Kunstpause in der Neuen Galerie
Schöne Aussicht 1, 34131 le33
Mit Dr. Dorothee Gerkens
Kosten: 2 Euro

Als Mitbegründer der Galerie am Moritzplatz in Berlin wurde Bernd Zimmer in den 1970er-Jahren mit einer »heftigen« Malerei als »Neuer Wilder« bekannt. Die Ausstellung stellt Zimmers bemerkenswertes Werk vor, in dem die Auseinandersetzung mit der Natur einen zentralen Stellenwert einnimmt. Dazu gehört etwa die Serie der »Cosmos«-Bilder, in denen Zimmer mit malerischen Mitteln Vorstellungen des Universums darstellt. Aus seinen Beobachtungen auf Reisen nach Asien, Afrika, le- und Südamerika gingen Serien von beeindruckenden Wüstenbildern, »Kristallwelten« und dschungelartigen Wäldern hervor. Spiegelungen in stillen Gewässern waren der Ansatz für eine Reihe von Reflexionsbildern, in denen der persönliche Eindruck in reine Malerei übersetzt ist.

Bild: Bernd Zimmer_Leben im All. Fliegender Baum, 2017_VG Bild-Kunst Bonn 2018_WVZ2632.jpg


 

Donnerstag, 19.12.2018 / 18–18.30 Uhr

Zum Fest der Familie: Maria, Jesus und die Heiligen

Abendgeschichte im Schloss Wilhelmshöhe
Schlosspark 1, 34131 le33
Mit Laura Winter
Eintritt: 6/4 Euro inkl. Führungsgebühr

Bilder der Heiligen Familie gibt es in der bildenden Kunst unterschiedlichster Art. Mal werden nur das Jesuskind, Maria und Joseph gezeigt, mal tritt noch eine Reihe von Heiligen hinzu. In Darstellungen der Heiligen Sippe wird die Familie außerdem noch um die Ahnen Jesu erweitert: Die Heilige Anna und auch ihre Ehemänner tauchen im Bild auf. In der Gemäldegalerie Alte Meister werden verschiedene Darstellungen des Themas präsentiert und passend zu Weihnachten soll an diesem Abend die Familie in den Fokus rücken.

Bild: MHK_Kopie nach Raffael_Die Heilige Familie mit dem Lamm_um 1500_GAM_GK 539.jpg

 

 


 

 

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

pills24.com.ua

У нашей фирмы интересный сайт про направление Тренболон Ацетат купить steroid.in.ua
Нашел в интернете популярный портал с информацией про www.designprof.com.ua.