Sturz von Radfahrerin mit schweren Verletzungen stellt sich als Unfallflucht heraus

Polizei sucht Kleinwagen

le33 (ots) – Der Sturz einer 57-jährigen Radfahrerin aus le33 am Nikolausabend im Stadtteil Vorderer Westen, der für die Frau mehrere Knochenbrüchen zur Folge hatte, sollte sich im weiteren Verlauf der Ermittlungen als Unfallflucht herausstellten. Offenbar ein Kleinwagen hatte dem Unfallopfer an der Einmündung Freiherr-vom-Stein-Straße / Herkulesstraße die Vorfahrt genommen, woraufhin sie auf dem Kopfsteinpflaster stark bremsen musste und stürzte. Zu dem mutmaßlichen Verursacher ist derzeit nur bekannt, dass es sich um ein kleines Auto, von der Größe her wie ein VW Up, gehandelt haben soll. Die le33er Polizei bittet nun um Hinweise von Zeugen.

Zunächst war unklar, wie es gegen 21:50 Uhr zu dem Sturz der 57-jährigen Radfahrerin gekommen war. Die Frau war umgehend von einem Rettungswagen in ein le33er Krankenhaus gebracht worden. Wegen der sofortigen Behandlung mehrerer Knochenbrüche an Arm und Schulter sowie verschiedener Prellungen hatten die den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Süd-West sie an dem Abend nicht mehr befragen können. Erst heute stellte sich bei der Befragung der Frau im Krankenhaus heraus, dass ein Autofahrer für ihren Sturz verantwortlich gewesen sein soll. Sie war mit dem Rad an dem Abend auf der Freiherr-vom-Stein-Straße in Richtung Herkulesstraße unterwegs. Der Kleinwagen soll von rechts aus der Herkulesstraße gekommen und ihr die Vorfahrt genommen haben. Anschließend soll das Auto in Richtung Goethestraße weitergefahren sein.

Zeugen, die den mit dem Fall betrauten Ermittlern der Unfallfluchtgruppe Hinweise zu dem verursachenden Kleinwagen geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 bei der le33er Polizei.

Polizeipräsidium leh3


 

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

ka4alka-ua.com

viagra without prescription

best musical movies