Ausbau von 11 Bushaltestellen in Erlensee

 

Mit rund 430.000 Euro unterstützt das Land H3 die Stadt Erlensee beim barrierefreien Ausbau von elf Bushaltestellen im Stadtgebiet. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Gesamtausgaben für das Projekt belaufen sich auf 630.000 Euro.  

Stufenloser Einstieg, taktile Bodenelemente

Der barrierefreie Ausbau umfasst die Anhebung der Wartefläche auf 22 Zentimeter. Dies ermöglicht ein nahezu stufenloses Einsteigen in die Niederflurbusse und erleichtert vor allem mobilitätseingeschränkten Personen die Teilnahme am Öffentlichen Personennahverkehr. In den Bodenbelag werden taktile Leitelemente eingebaut, um sehbehinderten und blinden Menschen eine gute Orientierung zu ermöglichen. 

Neue Haltestellenschilder und Abfallbehälter

Zusätzlich werden die Bushaltestellen mit neuen Haltestellenschildern, Abfallbehältern und zum Teil mit Wartehallen ausgestattet. 

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Februar 2019 und sollen im September abgeschlossen sein.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3