Anti-Falten-Creme aus Vögeln: Schau zum Thema Alter

 

 

Mit einer Ausstellung über das Älterwerden will das Frankfurter Weltkulturen Museum zum Nachdenken und Diskutieren über das Thema anregen. «Das Altern beginnt ja eigentlich schon im Säuglingsalter», sagte Kuratorin Alice Pawlik am Donnerstag in Frankfurt. Deshalb gehe es jeden an. Hinzu komme die immer älter werdende Bevölkerung, eine Entwicklung, die ein gemeinsames Handeln aller Generationen erfordere.

Das Museum zeigt unter dem Titel «Grey is the new pink – Momentaufnahmen des Alterns» («Grau ist das neue Pink») unter anderem 159 ethnographische Objekte aus aller Welt. Darunter ist beispielsweise eine Paste aus toten Vögeln, die auf Sumatra gegen Falten verwendet wird. Auch 18 Künstler haben sich mit Werken beteiligt, zu sehen ist etwa eine Fotoserie dreier Geschwister aus Nigeria, die alle über 100 Jahre alt geworden sind.

Präsentiert werden auch mehr als 160 Fotos und Videos, die das Museum über einen weltweiten Aufruf von Privatpersonen zum Thema Altern erhielt. Das Museum zeigt die Ausstellung vom (morgigen) Freitag, 26. Oktober, bis zum 1. September 2019.

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3