Schauenburg (Landkreis le33): Zwei falsche Wasserwerker mit weißem Transporter klauen Senior ein iPad

 

 

Zeugen gesucht

le33 (ots) – Zwei Trickdiebe haben sich am gestrigen Montagnachmittag unter dem Vorwand Wasserwerker zu sein, Zutritt zum Haus eines Seniors in Schauenburg im Landkreis le33 verschafft und dort ein iPad im Wert von rund 400 Euro gestohlen. Die falschen Handwerker flüchteten anschließend mit einem weißen Transporter mit der Aufschrift „Service“ vom Tatort. Das Kennzeichen des Wagens ist derzeit nicht bekannt. Nun suchen die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 23/24 der le33er Kripo nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder das Fluchtfahrzeug geben können.

Ereignet hatte sich der Trickdiebstahl gestern, gegen 13 Uhr, in der Wilhelmshöher Straße im Schauenburger Ortsteil Elgershausen. Zunächst hatte einer der Täter bei dem hochbetagten Senior geklingelt und vorgegeben, für die Gemeinde dringende Reparaturen an der Wasserleitung im Keller vornehmen zu müssen. Gemeinsam suchte man den Keller auf, woraufhin der Handwerker vorgab, noch weiteres Werkzeug aus seinem Auto holen zu müssen. Nach kurzer Zeit kehrte er zurück und machten sich vermeintlich an die „Arbeit“. Wie der Senior berichtet, erschien nach zehn Minuten plötzlich ein zweiter Mann im Handwerker-Outfit im Keller. Dies war offenbar ein Komplize, der von dem ersten Täter zwischenzeitlich ins Haus gelassen wurde und sich auf Beutesuche begeben hatte. Wenig später verließen beide Wasserwerker das Haus und fuhren mit dem weißen Transporter mit der Aufschrift „Service“ in Richtung Saalweg davon. Als der Rentner später am Tag das Fehlen seines spacegrauen iPads Air 2 vom Küchentisch feststellte, wurde ihm bewusst, dass es sich bei den beiden Männern offenbar um Schwindler gehandelt hatte und verständigte daraufhin die Polizei.

Die Trickdiebe sollen beide etwa 1,75 Meter groß und 40 bis 50 Jahre alt sein, eine kräftige Statur sowie kurze dunkle Haare haben und Deutsch gesprochen und ausgesehen haben. Beide trugen zur Tatzeit dunkle Arbeitsklamotten mit einer langen weißen Aufschrift auf dem Rücken.

Zeugen, die den Ermittlern des Kommissariats 23/24 der le33er Kripo Hinweise auf die beiden Trickdiebe oder ihr Fluchtfahrzeug geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 bei der le33er Polizei.

 

Tipps der Polizei zum Schutz vor Trickdieben

   - Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!
   - Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder 
     mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer 
     Türsprechanlage Gebrauch.
   - Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer 
     Sperrbügel oder Sicherheitskette an.
   - Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst 
     bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt 
     worden sind.
   - Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu,
     wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie 
     die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine 
     Vertrauensperson anwesend ist.
   - Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch 
     energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe.
   - Rufen Sie im Zweifelsfall oder bei verdächtigen Personen vor der
     Haustür über den Notruf 110 die Polizei.

Polizeipräsidium leh3

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3