BMW Startup Garage neuer Official Partner von BMW M Motorsport

 

Ob in der DTM, in der FIA World Endurance Championship, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

DTM: BMW Startup Garage geht als Official Partner von BMW M Motorsport beim Finale in Hockenheim an den Start.

Wenn die sechs BMW M4 DTM beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim (GER) auf die Strecke gehen, dann ist die BMW Startup Garage als „Official Partner“ von BMW M Motorsport mit von der Partie. Das Logo des jungen Unternehmens der BMW Group wird auf den Radkästen der Fahrzeuge sowie in den Garagen der Teams prominent zu sehen sein. „Wir freuen uns, bei einem besonderen Event wie dem DTM-Saisonfinale die BMW Startup Garage als Official Partner an Bord zu haben“, sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. „BMW Motorsport steht für Innovation. Die BMW Startup Garage fördert genau diesen Pioniergeist, indem sie Startups im Bereich innovativer Mobilitätstechnologien und -produkte die Möglichkeit gibt, eng mit der BMW Group zusammenzuarbeiten. Der Rennsport bietet die perfekte Plattform, um Innovationen in Kleinstserie unter extremsten Bedingungen zu testen. Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn sich nach den Rennen in Hockenheim noch mehr Startups mit speziellem Motorsport-Fokus bei der BMW Startup Garage bewerben.“

Die Zusammenarbeit mit Startups wird für große Unternehmen immer wichtiger. Im Jahr 2015 hat die BMW Group deshalb die BMW Startup Garage gegründet. Ihre Aufgabe ist es, das Potenzial besonders innovativer Startups für die BMW Group direkt nutzbar zu machen. Die BMW Startup Garage stellt Kontakt zu Startup-Unternehmen her, die innovative Technologien, Produkte oder Services anbieten. Im Vordergrund steht dabei der Beitrag zur Weiterentwicklung der BMW Group. Diesen Startups bietet die BMW Startup Garage dann die Möglichkeit, ihre Entwicklungen in BMW Fahrzeugen oder in anderen technischen Bereichen der BMW Group zu testen und mit Hilfe der BMW Infrastruktur und des Feedbacks der BMW Ingenieure zu optimieren. Die Messlatte eines Innovations- und Technologieführers wie der BMW Group ist so hoch, dass sie die Entwicklung der Startup-Innovationen zur Marktreife deutlich beschleunigen kann. Im Rahmen der „Bits & Pretzels“, einer der wichtigsten Startup-Konferenzen weltweit, richtete die BMW Startup Garage in München (GER) am Montag ein Networking-Event für Vertreter von Top-Startups und der BMW Group aus. Jens Marquardt trat als „Key Note Speaker“ auf.

VLN: Walkenhorst Motorsport fährt im BMW M6 GT3 auf Platz drei.

Der vorletzte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (GER) endete am Samstag mit einem Podestplatz für den #35 BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport. Jonathan Hirschi (SUI), Jordan Tresson (FRA) und Hunter Abbott (GBR) freuten sich nach vier Rennstunden über einen dritten Platz in der Gesamtwertung. Das Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 36 kam auf Gesamtrang elf ins Ziel, was Position zwei in der Klasse SP9 PRE bedeutete. Das BMW Team Schnitzer war mit seinem BMW M6 GT3 und BMW Werksfahrer Augusto Farfus (BRA) am Steuer von Position eins ins Rennen gegangen, musste den Lauf jedoch vorzeitig beenden. In der BMW M235i Racing Cup Klasse ging der Sieg an David Griessner (AUT) und Yannick Fübrich (GER) vom Pixum Team Adrenalin Motorsport. Sie setzten sich vor Michael Schrey und Marc Ehret (beide GER) vom Team Hofor Racing powered by Bonk Motorsport sowie Juha Hannonen (FIN) und Patrick Hinte (GER) vom Team FK Performance durch. Platz eins in der Klasse V2 ging an Thomas Reiner und Manfred Schmitz (beide GER) in ihrem BMW 318iS. In der Klasse V4 gewannen Kevin Totz, Cedric Totz (beide GER) und Torsten Kratz (AUT) vom Team Securtal Sorg Rennsport in ihrem BMW 325i. Der BMW M4 GT4 von Sorg Rennsport belegte in der Klasse SP10 den zweiten Rang.

Italian GT Championship: BMW Team Italia fährt in Monza aufs Podium.

Das BMW Team Italia hat ein erfolgreiches vorletztes Rennwochenende in der Italian GT Championship absolviert. Auf dem Highspeed-Kurs in Monza (ITA) fuhren Stefano Comandini (ITA) und Max Koebolt (NED) im #15 BMW M6 GT3 im Samstagsrennen als Dritte aufs Podium. Am Sonntag musste das Duo das Rennen bereits nach wenigen Runden vorzeitig beenden.

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3