Toyota verkauft zweimillionstes Hybridfahrzeug in Europa

 

Köln. Toyota erreicht den nächsten Meilenstein: Der japanische Automobilhersteller hat jetzt das zweimillionste Hybridfahrzeug in Europa verkauft. Das Jubiläumsmodell ist ein (Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 86 g/km), der an eine Kundin in Polen geht.

Die Millionenmarke markiert ein weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte des alternativen Antriebs: Seit der Einführung im Jahr 2000 ist sein europaweiter Absatz immer schneller gestiegen. Schon 2011 entschied sich jeder zehnte Kunde für die Kombination aus Benzin- und Elektromotor. Im laufenden Jahr liegt der Hybridanteil sogar bei 47 Prozent, die frühere Alternative wird damit immer mehr zur ersten Wahl.

Ein Grund ist die hohe Effizienz: Einer Studie des „Center for Automotive Research and Evolution“ (CARe) an der Universität Guglielmo Marconi in Rom zufolge sind die Toyota Hybridmodelle im Stadtverkehr bis zu 79 Prozent der Zeit rein elektrisch unterwegs. Im Gegensatz zu reinen Elektroautos lädt das System die Batterie automatisch während der Fahrt und beim Bremsen, ein separater Stopp an der Steckdose oder Ladesäule ist nicht erforderlich. In Verbindung mit dem komfortablen und leisen Fahrerlebnis überzeugt dies immer mehr Kunden.

„Es ist keine Überraschung, dass unser zweimillionster Hybrid in Europa ein Toyota C-HR ist – unser aktuell beliebtestes Hybridmodell. Wir freuen uns, dass die erweiterte Hybridpalette immer mehr Kunden überzeugt. Durch deren Vertrauen und unsere unangefochtene Vorreiterrolle werden wir unser Ziel von einem europaweiten Hybridanteil von 50 Prozent bis 2020 erreichen“, erklärt Matthew Harrison, Vice President Sales & Marketing bei Toyota Motor Europe.

Mit dem  wurde das erste Hybridmodell 1997 in Japan vorgestellt. Seitdem hat der japanische Automobilhersteller weltweit mehr als zwölf Millionen Hybridfahrzeuge verkauft und so entscheidend zur Reduktion von Treibhausgasen und Schadstoffen beigetragen. Mit den weltweit in mehr als 90 Ländern und Regionen angebotenen 34 Hybridmodellen wurden bislang 93 Millionen Tonnen CO2 eingespart.

Im Zuge der  will der japanische Automobilhersteller die CO2-Emissionen neuer Fahrzeuge bis 2050 um 90 Prozent gegenüber dem Niveau von 2010 senken. Um dieses Ziel zu erreichen, sind elektrifizierte Fahrzeuge umso wichtiger: Bis 2030 sollen jährlich mehr als 5,5 Millionen dieser Fahrzeuge auf die Straße rollen – darunter mindestens eine Million komplett emissionsfreie Fahrzeuge. Der Hybridantrieb, der im Mittelpunkt der umweltfreundlichen Modellpalette steht, wird hierfür von Plug-in-Hybridautos, batterieelektrischen Modellen und Brennstoffzellenfahrzeugen begleitet.

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3