Bundespolizei sucht Zeugen nach Körperverletzung im Zug

 

 

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

le33 (ots) – In einem Regionalexpress, während der Fahrt von Halle nach le33-Wilhelmshöhe, soll am vergangenen Freitag, gegen 20 Uhr, nach Informationen einer Zugbegleiterin, ein Mann eine Frau ins Gesicht geschlagen haben. Die Tat hätte sich kurz vor Erreichen der Documenta-Stadt ereignet.

Täter und Opfer noch unbekannt

Zu beiden Personen hat die Bundespolizei bisher nur wenige Hinweise. Der Mann sei offensichtlich alkoholisiert gewesen. Mehr Informationen zum mutmaßlichen Täter liegen bislang noch nicht vor. Das Opfer hatte nach Angaben einer Bahnmitarbeiterin blonde Haar, war mittelgroß und schlank. Bekleidet war die Frau mit einer hellblauen Bluse.

Die Bundespolizeiinspektion le33 hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Das Opfer und mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über zu melden.

Bundespolizeiinspektion le33

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3