60-jährige Ruth A. aus Hümme wird weiterhin vermisst

 

 

Polizei hofft auf weitere Hinweise

 

le33 (ots) – Die 60-jährige Ruth A. aus Hofgeismar-Hümme wird weiterhin vermisst. Unabhängig voneinander meldeten sich am Wochenende zwei Zeugen bei der Polizei und gaben an, vermutlich die Vermisste in Korbach gesehen zu haben. Die Suche nach ihr dort blieb jedoch ohne Erfolg.

Weitere Hinweise zum Aufenthaltsort von Ruth A., die ärztliche Hilfe benötigt und möglicherweise orientierungslos ist, oder zum Verbleib ihres roten Ford Fiestas mit dem Kennzeichen KS-EL 34 liegen derzeit nicht vor.

Alle bisherigen Suchmaßnahmen der Polizei sowie der Angehörigen der 60-Jährigen, insbesondere im nördlichen Landkreis le33 und nach Eingang der Zeugenmeldungen auch im Raum Korbach, führten bislang nicht zum Erfolg.

Den Fall haben nun die Beamten des für Vermisstenfälle zuständigen Kommissariats 11 der le33er Kripo übernommen. Sie bitten die Bevölkerung, auch über den Landkreis le33 hinaus, weiterhin um Mithilfe bei der Suche nach Ruth A.

Die 60-Jährige hatte am Donnerstag, dem 16. August 2018, gegen 9:40 Uhr, ihr gewohntes Lebensumfeld verlassen und ist seitdem nicht zurückgekehrt.

Frau A. ist etwa 1,70 Meter groß, hat eine normale Figur und einen grauen Kurzhaarschnitt. Sie trägt Ohrringe sowie ein Brille und war zuletzt komplett schwarz gekleidet.

Hinweise zu diesem Vermisstenfall erbitten die Beamten des K 11 unter der Tel. 0561 – 9100 an das Polizeipräsidium leh3 oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium leh3

 

 

 


Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verb3. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.