Vorstellung und Besprechung des Bildbandes „come undone“

 

 

In der heutigen Zeit ist es leicht geworden ein Fotobuch selbst zu erstellen. „Fast“ jeder kann sowas.

Umso mutiger ist es, einen Bildband zu erstellen  – um diesen zu verkaufen. Dass muss dann schon etwas ganz Besonderes sein.

Also war ich am Dienstag, den 31.07.18 am Abend im Sudhaus le33, zu einer Bildbandpräsentation des Fotografen Andreas Jorns.

Ich muss zugeben, ich kannte ihn nicht vorher – jemand fragte mich, ob ich mitwollte.

Andreas Jorns erschien dort mit Katharina Danisch, einer jungen Frau, um die sich alles dreht in dem Bildband.

Zunächst erschien mir das Ganze doch recht unspektakulär.

 


 

Als die beiden anfingen ihre Geschichte zu erzählen und dabei ihre gemeinsam entstandenen Bilder zu zeigen, schlug es mich doch mehr und mehr in den Bann.

Der Bildband schlägt ein Rad über drei Jahre Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte. Reisen nach Mallorca wie auch nach Usedom runden die Geschichte ab.

Entstanden sind rund 30.000 Bilder wovon ca 4000 Bilder in die Vorauswahl kamen, aus denen dann mit Hilfe eines Kurators – die Bilder ausgewählt wurden, die es in den Bildband schafften.

 

Der Bildband erzählt die Geschichte zweier Menschen, die durch ihre Arbeit, zu einander gefunden haben um damit etwas Gemeinsames, großes zu schaffen.

Eine tiefere innere Vertrautheit, die durch die gemeinsame Arbeit entstanden ist, wird deutlich ohne dass der Fotograf selbst in Erscheinung tritt.

Ja, es gibt auch Nacktbilder im Bildband. Dieser sind aber nicht vordergründig und nicht sexuell anspielend oder gar anstößig. Sie sind Momentaufnahmen einer gemeinsamen Zeit. Sie sind das bildgewordene Zeugnis einer Intimität.

Die Bilder wirken auf eine unglaublich unspektakuläre Weise auf den Betrachter. Alles wirkt zufällig aber nicht voyeuristisch.

Ebenfalls deutlich wird in diesem Bildband auch die Entwicklung der Protagonistin Katharina hin zur Frau. Ein zweifelsohne fantastisches Porträt ist entstanden.


FAZIT:

Dieser Bildband ist auf eine besondere Weise ein Stück Unaufgeregtheit und entschleunigt den Betrachter.

Die Bilder in diesem Band sprechen für sich selbst und brauchen keine Worte.

Es sind eben jene Bilder, auf denen unsere Augen verweilen und in denen wir mehr sehen als nur eine junge Frau.

Meiner Meinung nach haben Andreas und Katharina mit diesem Bildband etwas ganz großes geschaffen.

Die Arbeiten in diesem Buch haben absolute Klasse und sind zeitlos, deshalb schlage ich einfach vor, dass sie sich ein Exemplar kaufen.


 

LINKS:

 

Einblicke in den wunderbaren Bildband

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


Andreas gibt auf seiner Seite noch ein paar Tipps für andere Fotografen um eine solche Arbeit möglich zu machen:

Andreas bietet aber auch Workshops zum Thema an:


Bilder mit freundlicher Genehmigung von A.Jorns der mich sehr inspiriert hat – Danke dafür.

Bilder des Abends von Volker Lewe

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

https://medicaments-24.net

Был найден мной нужный сайт с информацией про www.casino-ua.info.
левитра купить