100 Millionen Euro für nordhessisches Regiotram-System

 

 

[Archivbild]
Der lehessische Verkehrsverbund (NVV) will mit Hilfe des Landes H3 über 100 Millionen Euro in den nordhessischen Schienenverkehr investieren. Mit dem Geld sollten die Regiotram-Fahrzeuge modernisiert und ein Streckenabschnitt im Landkreis le33 auf Elektrizität umgestellt werden, erklärte der NVV am Dienstag in le33. Regiotram sind ein Mischung aus Zug und Straßenbahn. Sie verbinden die Stadt le33 mit dem Umland.

Angetrieben werden sie von einem Hybridsystem aus Elektro- und Dieselmotor. Langfristiges Ziel ist es laut dem Verkehrsverbund, auf möglichst vielen Strecken auf den Dieselantrieb zu verzichten. Am Dienstag (10. Juli) wollen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) und NVV-Geschäftsführer Wolfgang Rausch das Projekt in le33 vorstellen.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3