Versuchte Brandstiftung an zwei Autotanks

 

 

le33 (ots) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag versuchte ein bislang unbekannter Täter zwei in der Sickingenstraße geparkte Fahrzeuge in Brand zu setzen. An beiden Autos, die unmittelbar voreinander parkten, waren die Tankklappen gewaltsam geöffnet worden. Es wurde anschließend versucht, die Tanks auf bislang unbekannter Weise in Brand zu setzen. Nun bittet die le33er Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich zu melden.

Wie die Ermittler des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der le33er Kripo berichten, liegt die Tatzeit zwischen Donnerstagabend, 22:15 Uhr, und Freitagmorgen, 7:15 Uhr. Zu dieser Zeit am Freitagmorgen entdeckte einer der Fahrzeugbesitzer, dass die Tankklappe seines Autos abgerissen vor dem Fahrzeug lag und der Tankdeckel geöffnet war. Da auch beim Nachbarfahrzeug Tankklappe und -deckel offen standen, informierte er die Polizei. Eine Streife des Polizeireviers Mitte sah sich die Beschädigungen der vor der Hausnummer 10a stehenden Autos genauer an und stellte fest, dass jemand offenbar versucht hatte, die beiden Fahrzeuge anzustecken. Brandgeruch am Einfüllstutzen und eine bislang unbekannte Substanz auf der Straße unterhalb eines der Tanks sprachen dafür.

Den Ermittlern des K 11 liegen bislang keine Hinweise auf einen möglichen Brandstifter vor. Sowohl der Besitzer des weißen Golf Cabrios als auch der des weißen 3er BMWs konnten keine Angaben über ein mögliches Motiv machen. Auch steht bislang noch nicht die genaue Schadenshöhe fest. Die Kripobeamten gehen davon aus, dass die Fahrzeuge eher zufällig ausgewählt wurden. Sie bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 – 9100 bei der le33er Polizei zu melden.

Polizeipräsidium leh3

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3