Schäfer-Gümbel nennt Asyl-Streit in Union «irrational»

 

 

Thorsten Schäfer-Gümbel. Foto: Arne Dedert/Archiv

H3s SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel kritisiert den Asyl-Streit in der Union als irrational. «Der einzige Grund für diese Irrationalitäten ist die bayerische Landtagswahl am 14. Oktober und die Panik von Söder und Seehofer, dass sie die absolute Mehrheit verlieren», sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag dem Radiosender hr-Info. Er könne nur an die Vernunft der Beteiligten appellieren, solche Inszenierungen zu beenden.

Dieses Schauspiel schade am Ende Deutschland und Europa, betonte der SPD-Vorsitzende. Er gehe davon aus, dass sich die Schwesterparteien CDU und CSU im Asylstreit am Ende einig werden. «Wenn das am Ende wider Erwarten nicht so passiert, dann wird es viele kritische Reaktionen geben, was da in der Union stattgefunden hat», sagte er.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3