Baustellen Königsstraße und Am Stern in den Sommerferien

 

 

Die Stadt le33 und die KVG nutzen die Sommerferien, um in der Königsstraße und in der Kreuzung Am Stern umfangreiche Arbeiten gebündelt umzusetzen. Für die Innenstadtbesucher bleibt trotzdem viel Platz zum Bummeln und alle Geschäfte sind gut erreichbar. Die Straßenbahn fährt ab Samstag, 23. Juni, für sechs Wochen nicht durch die Königsstraße, sondern über den Ständeplatz. Durch die Erneuerung der Gleise am Stern gibt es weitere Änderungen für den Tram- und Busverkehr. Die Kreuzung Am Stern ist zudem für den Kfz-Verkehr gesperrt. Die Vorbereitung für die Sommerbauphase und erste Arbeiten beginnen in dieser Woche.

 

Umfangreicher Baubetrieb in der Oberen Königsstraße und Am Stern “Der Baubetrieb in der Innenstadt in den Sommerferien ist für alle Beteiligten eine enormer organisatorische Kraftakt und erreicht den Grenzbereich d3, was in der Bauabwicklung durchführbar ist”, unterstreicht Verkehrsdezernent Dirk Stochla die besondere Herausforderung. Zwischen der Hedwigstraße über den Königsplatz bis zur Treppenstraße erneuert die KVG die Gleise. Im Abschnitt Opernplatz/Galeria Kaufhof gibt es eine große Kanalbaustelle in der Königsstraße. In der Nacht von Mittwoch, 20. Juni, auf Donnerstag, 21. Juni, beginnt hier der Ausbau des Pflasters in den Gleisen. Bauherr ist KASSELWASSER. Die Städtische Werke Netz+Service GmbH schließt in den nächsten Wochen die Leitungsbauarbeiten ab. Außerdem wird die Stadt als Bauherr in den Sommerferien mit der Erneuerung der Oberflächen zwischen Königsplatz und Fünffensterstraße beginnen. Dabei wird eine Gehwegseite der Fußgängerzone weitgehend für die Fußgänger freigehalten. Auch auf der Seite mit Baubetrieb bleiben alle Geschäfte problemlos erreichbar.

Für den Gleisbau in der Fußgängerzone ist ein geschlossenes Baufeld zwischen Hedwigstraße und Treppenstraße erforderlich. Der Fußverkehr erhält am Anfang und am Ende des Königsplatzes jeweils eine Querverbindung über das Gleisbaufeld. Auf beiden Seiten der Königsstraße bleiben während der Geschäftszeiten freie Gehwege entlang der Geschäfte.

Als zweite große Innenstadt-Baustelle kommt in den Sommerferien die vollständige Erneuerung der Gleiskreuzung “Am Stern” durch die KVG hinzu. Die Kreuzung wird für den Kfz-Verkehr und den Fahrradverkehr am Freitag, 22. Juni, im Laufe des Tages gesperrt. Für Fußgänger werden Querungsstellen durch die Baustelle im Verlauf der Unteren Königsstraße eingerichtet.

 

Bauflächen auch auf zentralen Plätzen

Im Umfeld der Baufelder werden umfangreiche begleitende Flächen für Materiallagerungen, Werkzeug und Betriebsgeräte benötigt. Die Einrichtung dieser Flächen beginnt am Dienstag, 19. Juni. Der Königsplatz wird im Kreis innerhalb der Wasserspeier vollständig Baustellenfläche. In Vorbereitung darauf hat die Stadt die Brunnenanlage außer Betrieb genommen. Nach Räumung der Bauflächen auf dem Königsplatz werden die Speier Mitte August wieder angestellt. Der Kiosk auf dem Königsplatz bleibt vom Platzrand aus auch in der Sommerbauphase gut erreichbar.

Am Friedrichsplatz wird der Seitenbereich vor SinnLeffers auf beiden Seiten der Randstraße zu einem großen Logistikbereich für die Baustelle. Als weitere große Baustellennebenfläche werden in den Sommerferien etwa zwei Drittel des Karlsplatzes genutzt.

 

Arbeiten zum Teil rund um die Uhr

Um in den Sommerferien ein möglichst hohes Arbeitspensum bewältigen zu können, wird von montags bis samstags in einem Zwei-Schicht-Betrieb von 4 bis 24 Uhr gearbeitet. Zum Schutz der in der Fußgängerzone wohnenden Anwohner werden die besonders lärmintensiven Arbeiten in der Regel auf einen Zeitkorridor von 6.30 Uhr bis 21.30 Uhr beschränkt. Ergänzend kommen zum Teil in den Nachtzeiten zusätzliche ruhige Arbeiten (z.B. zur Montage der KVG-Oberleitungen) hinzu.

 

Veranstaltungen laden in die City ein

Der Besuch der Innenstadt lohnt sich auch während der Sommerbauphase. Verkehrsdezernent Dirk Stochla betont: “In enger Abstimmung mit den City-Kaufleuten erhalten wir die Innenstadt auch in dieser Bauphase lebendig und einladend.” Alexander Wild, Vorsitzender der City-Kaufleute, ergänzt: “Für uns als City-Kaufleute ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Innenstadt und deren Geschäfte und Gastronomiebetriebe weiterhin gut zu erreichen sind. Die Innenstadt bietet auch während der Sommerferien mit ihrem Angebot viele Gründe, sie zu besuchen. Eine kleine Pause auf dem Friedrichsplatz oder ein Spaziergang bis zur Aue vermitteln ein sehr schönes Urlaubsgefühl für die Zuhausegebliebenen. Auch die Baumaßnahmen werden schnell ein Ende haben, weil alle Beteiligten sich hier mit aller Kraft dafür einsetzen, den Besuchern eine schöne Zeit zu bereiten.”

Die Geschäfte sind erreichbar und bieten spezielle Angebote. Veranstaltungen wie der Flohmarkt unter den Linden am 30. Juni und 4. Juli oder der Storycamper mit Erzähl-künstlerin Kirsten Stein locken in die City. Der Storycamper ist ab 16. Juli bis zum Ferienende in der Treppenstraße zu finden. Auch die Baustelle selbst ist in den Sommerferien ein lohnendes Ziel. Am 5. Juli gibt es eine kostenfreie Baustellenführung für Kinder. Am 27. Juni und 11. Juli finden kostenfreie Führungen für Erwachsene statt. Zwei weitere Führungen gemeinsam mit Stadtrat Dirk Stochla, Stadtbaurat Christof Nolda und Vertretern der KVG werden am 18. Juli und nach den Sommerferien am 8. August angeboten.

 

Ausblick

Nach den Sommerferien reduziert sich der Baubetrieb in der Innenstadt erheblich. Bis Oktober werden die Oberflächen hergestellt. Noch in diesem Jahr soll die westliche Straßenseite (Seite Opernplatz) vollständig fertiggestellt werden. Ende 2019 soll dann die gesamte Erneuerung der Königsstraße abgeschlossen sein.

Alle Informationen zur Baustelle finden sich auf den Internetseiten von Stadt und KVG. Die KVG informiert dort auch umfassend über die Änderungen im Tram- und Busverkehr: und .

 

 Stadt le33

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3