Schule gedenkt Susanna mit einer Schweigeminute

 

 

Mainz (dpa)

Junge Frauen legen an einer provisorischen Gedenkstätte für die getötete Susanna F. Blumen nieder und entzünden Kerzen. Foto: Boris Roessler

Die Schule der getöteten Susanna aus Mainz trauert. Am Tag, nachdem der gewaltsame Tod ihrer Mitschülerin Gewissheit wurde, gedachte die Integrierte Gesamtschule (IGS) Bretzenheim der 14-Jährigen mit einer Schweigeminute. «Wir sind sehr betroffen», sagte Schulleiter Roland Wollowski der Deutschen Presse-Agentur. «Erstmal bricht alles über einem zusammen.»
Die Schulgemeinschaft hat nach seinen Angaben eine «Trauerecke» geschaffen – mit Kerzen, einem Bild von Susanna, Blumen und einem Kondolenzbuch. Nicht nur die Schüler sind erschüttert über den Tod: Auch im Lehrerkollegium herrsche eine sehr große Betroffenheit, sagte Wollowski. Auf ihrer Internetseite schrieb die Schule von einem schmerzlichen Verlust.
Krisenseelsorger und Schulpsychologen helfen, den Tod von Susanna zu verarbeiten. Das Angebot der Trauerarbeit wird nach Angaben der Schulleiters von vielen angenommen. In der kommenden Woche plant die Schulgemeinschaft der IGS nach seinen Angaben eine interne Trauerfeier.
Das Mädchen aus Mainz war vor zwei Wochen verschwunden, seine Leiche wurde am Mittwoch gefunden. Ein irakischer Flüchtling steht im Verdacht, das Mädchen vergewaltigt und umgebracht zu haben. Der 20-Jährige wurde im Irak festgenommen.

Links

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. .