Die Toten Hosen feiern mit 26000 Fans auf Ihrer „Laune der Natur“ Tour in der DDV Arena in Dresden

 

Dresden (KaSch) –  Die Laune der Natur Tour machte Halt im Dresdener DDV Stadion. Die Toten Hosen rockten am Abend das Stadion und ließen die Grundmauern erzittern. 26000 Menschen feierten mit Ihnen das neue Album „Laune der Natur“. Alle Erwartungen wurden erfüllt und jeder konnte am Ende sagen, dass dieses Konzert wieder eines der Superlative war. Angeheizt durch die Support Bands, ging am Ende der zweieinhalb Stündige Auftritt der Toten Hosen zu Ende.

Support Acts

Also alle „Haters“ der Schmutzkis, Ihr seid einfach „Spackos forever“, denn Ihr wisst nicht was Punkrock ist. Klare Worte und jeder erinnert sich gern an einen Auftritt der Jungs aus Stuttgart, denn Ihre 3- Klang Akkorde sind einfach unsterblich. Die Muskeln müssen die Jungs nicht immer zeigen, außer eine Gitarre geht auf der Bühne mal zu Bruch. Ein Top Support für die Toten Hosen die später an diesem Abend Ihren Auftritt hatten.

Das was da aus Mecklenburg-Vorpommern auf die Bühne stürmte, ist Feine Sahne Fischfilet. Wie üblich rocken die Jungs gleich los, denn Sie sind hier „Zuhause“ und das merkt man. Sie sind In Ihrer Stadt und wie ein Sturm wird der Dreck einfach mit harten Klängen wegepustet. Sie zeigen einfach klare Kante und das lieben Ihre Fans, die an der Bühnenkante mitfeiern. Mochi hatte bei den warmen Temperaturen auch einige Erfrischungen für das Publikum bereitgestellt. Nach dem Auftritt geht es nun ins Halbfinale des Abends, an dem die Toten Hosen die Finalisten sind.

Bevor es ins Finale in Dresden mit den Toten Hosen ging, wartete auf die vielen Fans noch ein Akt bevor es zurück zur „Natur“ ging. Die Broilers sprangen auf die Bühne und legten gleich richtig los. Die Fans tanzten wieder mit den Broilers als wären Sie nie weg gewesen. Ob der Weg hart war oder nicht, das Feuerwerk, das da auf der Bühne explodierte war genial. Wie weit wir heute gehen, das werden wir später dann sehen, wenn die Toten Hosen auf der Bühne stehen.

 

 

Die Toten Hosen

Finale, oh-oh, Finale, oh-oh-oh-oh. Beim „Auswärtsspiel“ der Toten Hosen in Dresden betrat man geheiligten Rasen, denn Fortuna hatte Wochen zuvor hier alles klar gemacht und den Aufstieg in die Bundesliga geschafft.

An diesem Abend war es aber nicht der letzte Seitenhieb, der in die Richtung der Dresdner abgefeuert werden sollte. Campino kam voll in Fahrt und setzte alles auf Sieg, denn sein Favorit der „Liebesspieler“ war in das Stadion mitgekommen und wie kann es anders sein, dass die Jungs aus Düsseldorf nur auf Sieg setzen. Sie sind einfach eine „Laune der Natur“ und einfach „Unsterblich“.

Ein paar Buhrufe gab es als Campino vom Aufstieg von Fortuna Düsseldorf in Dresden erzählte. „Hier ist es geschehen, Fortuna zurück in Liga 1 mit einem Auswärtssieg in Dresden“ und so nahmen Sie die Fans mit in Ihr „Paradies“

Bestens gelaunt zeigen sich Punk Rocker in Dresden auf Ihrer „Laune der Natur“ Tour. Kein bisschen leiser nach 35 Jahren auf den Bühnen der Welt. Sie sind nicht mehr die Rebellen aus vergangen Jahren aber trotzdem kein bisschen leiser. So äußerte sich Campino jüngst beim Echo kritisch über einige Künstler – aber ein Moralapostel war und wird er nicht sein, was er verdeutlicht als er über seine Kindheit und Weihnachtsbäume berichtet.

Aber wie dicht Vergangenheit und Gegenwart miteinander verknüpft zeigt ein Blick ins Plattenregal. In den 90-er spielten Sie „Willkommen in Deutschland“ Dieser Song ist heute wieder aktueller als man meint, allerdings stand heute Abend „Sascha“ auf der Bühne, als Mahnmal gegen Fremdenhass und Rechtsextremismus.

Versöhnliche Töne gab es dann auch an die Dresdner Fans, denn Campino erinnerte sich an die Wende und an viele Clubs in die man gefahren war und da ganz besonders an die Scheune in Dresden, welche Ihm im Gedächtnis geblieben ist.

Mit einer Mischung aus Klassikern und aktuellen Hits, ließen die Hosen das Stadion in Dresden einfach explodieren. Egal ob „Pushed Again“, „Wannsee“ oder „hier kommt Alex“ das Stadion in Dresden war eine einzige Party.

Ein eindeutiger Sieg für die Toten Hosen. „Hasta la Muerte –  Wieviel Jahre wird das noch gehen“ diese Frage stellt man sich bei dem Auftritt in Dresden und es ließ sich einfach beantworten: Viele! Die „Jungs von der Opel Gang“ hatten noch lange nicht genug.

Eine Stange „TNT“ hatten Sie auch noch mitgebracht, den Alex Scott kam auf die Bühne und Nein es ist nicht der uneheliche Sohn von Bon Scott wie vielleicht viele denken mögen oder doch? Man weiß es einfach nicht. Jetzt war es klar, die Support Bands waren einfach nur „zu Besuch“, beim Sieg der Düsseldorfer Jungs in Dresden.

Aber irgendwann muss auch das schönste Konzert einmal zu Ende gehen und nach einem Sieg bei einem Auswärtsspiel der Toten Hosen darf eines niemals fehlen, „You’ll Never Walk Alone“. 26000 glückliche Fans traten den Heimweg an, nach einem phänomenalen Abend in Dresden.

Wer die Toten Hosen dieses Jahr auf Ihrer „Laune der Natur“ Tour noch sehen will muss sich sputen, denn die Karten sind schon fast überall vergriffen, nur in Gräfenhainichen, am 31.08.2018, gibt es noch ein paar der heißbegehrten Tickets

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, bei oder

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

3 Gedanken zu „Die Toten Hosen feiern mit 26000 Fans auf Ihrer „Laune der Natur“ Tour in der DDV Arena in Dresden

  • 4. Juni 2018 um 20:20
    Permalink

    Geiler Artikel… Leider konnte ich nicht da sein weil ich mit net kreuzbandriss umliege…. Darfman eure Bilder runterladen? Grüsse Viktor

  • 4. Juni 2018 um 20:24
    Permalink

    War ein fettes Konzert…. Ich war dabei als Andi auf uns sprang. Vielen Dank für den Artikel und die coolen Bilder

  • 4. Juni 2018 um 21:12
    Permalink

    Schöner Artikel. Möchte Titelbild gern haben wenn es geht.

Kommentare sind geschlossen.

Узнайте про полезный блог про направление vibe k5 plus http://top-obzor.com/
https://bestseller.reviews

сиалис купить в аптеке