100 Festgenommene nach Schlossgrabenfest wieder frei

 

 

Nach dem Angriff auf Polizeibeamte in Darmstadt wird ermittelt, aber es gibt keine Haftbefehle. 100 Menschen waren in der Nacht zum Sonntag vorübergehend festgenommen worden. «Mittlerweile sind alle wieder auf freiem Fuß», sagte ein Sprecher der Polizei am Montag.

Es werde ermittelt wegen Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Betäubungsmittel-Delikten. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Sie will eine Seite im Internet hochladen, wo Zeugen Fotos und Videos einstellen können.

Die Gruppe habe sich nach derzeitigem Stand der Ermittlungen spontan zusammengerottet, sagte der Sprecher. Es habe wohl einen «Solidarisierungseffekt» gegeben. «Wir gehen davon aus, dass dem keine Strategie oder Planung zugrunde lag. Auch eine politische Motivation ist nicht erkennbar.» Überwiegend habe es sich um Männer gehandelt, «es waren aber auch Frauen darunter».

Nach dem Ende des dritten von vier Tagen des Schlossgrabenfestes war die Polizei in der Nacht zum Sonntag gegen 2.00 Uhr in den Darmstädter Herrngarten gerufen worden, wo sie nach eigener Darstellung von mehreren Gruppen mit Flaschen und Steinen beworfen wurden. 15 Beamte wurden verletzt.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verb3. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.