Hinkel präsentiert Star-Ensemble zum Probenauftakt

 

 

Joern Hinkel. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Neu-Intendant und Wedel-Nachfolger Joern Hinkel hat sein Star-Aufgebot für die diesjährigen Bad Hersfelder Festspielen präsentiert. Zum Probenauftakt sagte er am Donnerstag: «Andere Festspiele werben mit einem Star. Über Bad Hersfeld leuchtet gleich ein ganzer Sternenhimmel.» Zur Leseprobe versammelten sich unter anderen Nina Petri, Anouschka Renzi, Claude-Oliver Rudolph, Christian Nickel, Martin Semmelrogge, Andreas Schmidt-Schaller und Horst Janson. Zum Auftakt der 68. Festspielsaison inszeniert Regisseur Robert Schuster am 6. Juli den Ibsen-Klassiker «Peer Gynt». Hinkel versprach ein «außergewöhnliches und opulentes Theater-Erlebnis». Es ist die erste Saison ohne Intendant Dieter Wedel, der den Festspielen in den Vorjahren seinen Stempel aufgedrückt und für einen Zuschauerrekord gesorgt hatte.

Im Januar war der Star-Regisseur (u.a. «Der Schattenmann») zurückgetreten, nachdem mehrere Schauspielerinnen schwere Anschuldigungen gegen ihn erhoben hatten. Sie reichen von Schikane und Machtmissbrauch bis hin zu sexuellen Übergriffen und Vergewaltigung. Die mutmaßlichen Vorfälle liegen viele Jahre zurück und deutlich vor seiner Zeit als Intendant in Bad Hersfeld. Wedel wies die Vorwürfe zurück. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Taiga Cooler

www.agroxy.com

medicaments-24.com