Aussaat Mai: Mangold

 

Standort und Boden

Wenn Sie in Ihrem Beet Mangold anbauen wollen, dann sollten sie drauf achten, dass sie die Erde feucht halten. Dies hat zum Ziel, das die Stiele der Pflanzen zart bleiben. Mangold wächst und gedeiht am besten, wenn Sie ihn in einem nährstoffreichen Teil Ihres Beetes setzen. Mangold benötigt nicht zwangsweise einen lockeren Boden.

 

Die Saat bzw. die Pflanzen sollten Sie in einem Teil de Beets ansiedeln, wo nicht den ganzen Tag die Sonne scheint. Arbeiten Sie Nährstoffe in Form von Pferdemist oder Kuhdung in den Boden ein

Aussaat

Mangold muss nicht wie andere Sorten vorkultiviert werden, sondern kann direkt gesät werden. Ab Ende April bzw. Anfang Mai kann die Aussaat ins Freiland erfolgen. Sie sollten aber die Pflanzen vor kalten Nächten gut schützen. Dies kann durch ein Pflanzvlies oder aber kleine Eimer erfolgen. Wenn Sie die Samen in den Boden bringen, dann sollten Sie diese mit einem Abstand von 30 Zentimetern säen. Wenn Sie die Pflanzen zu dicht gesät haben, können sie nach dem Keimen die zu dicht sitzenden Pflanzen auseinandersetzen.

Pflege

Mangold benötigt eine durchschnittliche Düngung. Durch die gute Närstoffversorgung im vorbereiteten Beet gedeiht Mangold sehr gut. Wenn längere Trockenphasen anstehen, dann sollten die Pflanzen gut gewässert werden, damit sie ein gutes Wachstum erzielen und die Zartheit der Blätter und Stiele gewährleisten.

Mangold ist bzgl. leichten Frösten gegenüber recht beständig und so kann man Ihn in allen Regionen im Freiland belassen. Wenn Sie ein Gewächshaus besitzen, empfiehlt es sich den Mangold in dieses zu verpflanzen. Damit können Sie die Erntezeit bi in den Winter verlängern.

Ernte und Lagerung

Nach etwa zwei Monaten nach der Aussaat können die ersten äußeren Blätter entfernt werden. Anschließen können Sie immer wieder die Äußeren Blätter ernten. Dadurch haben sie die gesamte Erntezeit eine gute Mangold Ernte. Mangold hat eine sehr kurze Lagerzeit und bleibt nur zwei Tage im Kühlschrank haltbar. Die Pflanzen können aber sehr gut eingefroren werden.

Krankheiten und Schädlinge

Mangold gehört zu den Robusten und wenig anfälligen Gemüsepflanzen. Wenn Mangold von Krankheiten wie Mehltau befallen wird, liegt dies zumeist an dem Unterschreiten des Pflanzabstandes. Ein Problem, das auch dem robusten Mangold zu schaffen macht, sind Blattläuse. Bei einem Befall sollten sie die äußeren befallenen Blätter abernten und den Boden gut auflockern. Engmaschige Pflanznetzte helfen auch beim Schutz gegen Blattläuse

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3