«Stunde der Gartenvögel»: Nabu ruft zur Vogelzählung auf

 

 

Ein weiblicher Haussperling (Passer domesticus), volkstümlich als Spatz bekannt, sitzt auf einem Grashalm. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Zur bundesweiten Vogelzählung in Gärten und Grünanlagen hat der Naturschutzbundes (Nabu) aufgerufen.

Der Umweltverband kündigte am Freitag die 14. «Stunde der Gartenvögel» an, die von Vatertag bis Muttertag (10. bis 13. Mai) stattfindet. In dieser Zeit können Freiwillige eine Stunde lang Vögel beobachten und von jeder Art die höchste Anzahl notieren.

Die Zahlen sollen anschließend dem Umweltverband gemeldet werden. Für Kinder hat der Verband die «Schulstunde der Gartenvögel» (7. bis 11. Mai) ins Leben gerufen.

Der Nabu möchte eigenen Angaben zufolge mit der Zählaktion Informationen über die Zu- und Abnahmen in der Vogelwelt gewinnen.

Seit 2005 sammelt der Verband von Freiwilligen gemeldete Zahlen.

Im vergangenen Jahr hatten bundesweit rund 61 000 Freiwillige an der Zählaktion teilgenommen. Es wurden über 1,4 Millionen Vögel gemeldet.

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3