Erste große Marvel-Museumsausstellung

 

MARVEL: UNIVERSE OF SUPER HEROES ist der Titel der weltweit ersten großen Museumsausstellung zum Schaffen des großen Comicbuchverlags, Film- und TV-Studios, die am 20. April Weltpremiere im Museum of Pop Culture in Seattle feierte. Produzent ist Dieter Semmelmann (Semmel Concerts), der für diese Ausstellung mit seinem Projektteam von SC Exhibitions eine Zusammenarbeit mit Marvel Entertainment in Burbank und dem MoPOP in Seattle eingegangen ist.

Gestaltet haben das Projekt die Berliner Ausstellungsdesigner Tobias Kunz und Annette Doomann (Studio TK). Gezeigt wird ein Überblick über fast 80 Jahre Superhelden aus dem Hause Marvel: Von den Anfängen als kleiner Verlag in New York 1939 zum globalen Medienunternehmen unserer Tage.

Unter den 300 Ausstellungsstücken befinden sich wertvolle Comicbuchseiten, u.a. aus der Library of Congress, ebenso wie die wichtigsten Kostüme und Filmrequisiten der Marvel Studios, die in diesem Jahr mit 10 Jahren „Marvel Cinematic Universe“ einen Meilenstein ihrer Geschichte feiern.

SC Exhibitions ist ein Unternehmensbereich von Semmel Concerts, der 2008 mit der großen internationalen Tourneeausstellung TUTANCHAMUN – SEIN GRAB UND DIE SCHÄTZE ins Leben gerufen wurde, die bis heute weltweit gezeigt wird. Die große Street-Art-Schau MAGIC CITY – DIE KUNST DER STRASSE, die zuletzt in München zu sehen war, ist ein Projekt von SC Exhibitions.

Die Ausstellung wird in Seattle bis zum 6. Januar 2019 zu sehen sein, anschließend geht sie auf internationale Tournee.

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3