Tattoo-Fans legen sich bei Convention unter die Nadel

 

 

Dimistay bei der Tattoo-Convention auf dem Messegelände. Foto: Boris Roessler

Hunderte Tattoo-Fans haben am Samstag den Weg in die Frankfurter Messe gefunden, wo sie rund 650 Tätowierern aus aller Welt über die Schultern schauen konnten.

Aus mehr als 50 Ländern waren die Tattoo-Künstler Veranstalterangaben zufolge zur dreitägigen Convention, die in diesem Jahr zum 26. Mal stattfindet, gekommen.

Interessierte konnten zuschauen, sich informieren oder sich auch direkt vor Ort ein neues Tattoo stechen lassen – und das auch auf traditionelle Art ohne den Einsatz von elektrischen Maschinen.

Die Stände der traditionellen Tätowierer stießen denn auch auf besonders großes Interesse.

Noch bis Sonntag (22. April) läuft die Veranstaltung, zu der auch ein Show-Programm mit Tattoo-Models und Wettbewerben gehört.

Laut einer Studie der Universität Leipzig aus dem vergangenen Jahr ist inzwischen jeder fünfte Deutsche tätowiert.

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3