Die richtige Nährstoffzufuhr bei veganer Ernährung

 

April 2018 (PETA) Die Ernährungswissenschaft hat Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr ausgearbeitet, die als optimale Versorgungsgrundlage für einen gesunden Körper angesehen werden. Diese sogenannten Referenzwerte der Nährstoffzufuhr werden, um auf Nummer sicher zu gehen, in etwas größeren Mengen angegeben, damit auch wirklich 97,5 Prozent der Bevölkerung mit dieser Zufuhr ausreichend versorgt sind.

Natürlich gibt es immer wieder Menschen, die trotz allem mehr von bestimmten Nährstoffen benötigen, z.B. weil sie einen höheren Bedarf durch sportliche Leistung oder Schwangerschaft haben. Die individuellen Bedürfnisse und Besonderheiten sollten also immer ebenfalls beachtet werden.

Grundsätzlich kann man mit jeder Ernährungsweise einen günstigen oder ungünstigen Status in der Nährstoffversorgung erreichen. PETA zeigt, worauf Veganer achten sollten und wie eine pflanzliche Ernährung gesund macht. Diese Grafik stellt dar, wie es durchschnittlich um die Nährstoffversorgung bei Veganern bestellt ist. Sie stammt aus dem Buch „Ernährungsökologie. Komplexen Herausforderungen integrativ begegnen“ von Hoffmann, Schneider und Leitzmann 2011.

Die Grafik zeigt, dass die meisten Nährstoffe auch oder insbesondere bei einer rein pflanzlichen Ernährungsweise sichergestellt sind. Negative Abweichungen von den Empfehlungen sind bei der , , , Vitamin B12 und zu beobachten. Eine geringere Aufnahme von Energie ist durchaus als positiv zu bewerten, da Übergewicht und Adipositas ein großes gesundheitliches Problem unserer Zeit und ein hohes Risiko für Folgekrankheiten darstellen. Aus einer niedrigeren Energiezufuhr resultiert ein niedrigeres und gesünderes Körpergewicht. Super!

Eine geringere Aufnahme von Cholesterin ist sehr positiv zu beurteilen. Der menschliche Körper ist selbst im Stande Cholesterin zu bilden und benötigt kein weiteres Cholesterin über die Nahrung. Zu viel Cholesterin führt zu Arteriosklerose und Herzkrankheiten, daher ist auch diese niedrige Cholesterinzufuhr super!

Eine wesentliche Rolle für die Gesundheit spielen jedoch Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe. Auch bei einer Ernährung mit Fleisch musste festgestellt werden, dass die Menschen zu wenig Vitamin D und Calcium aufnehmen.

Dabei ist es ganz einfach, auch ohne tierische Produkte den täglichen Bedarf an Calcium und Vitamin D zu decken. Lesen Sie hierzu mehr auf und .

Wer sich rein pflanzlich ernährt, sollte jedoch auf die Versorgung mit Vitamin B12 ganz besonders achten. Es gibt Nahrungsergänzungsmittel dieses Vitamins, die in der Apotheke oder im Online-Handel ganz leicht erhältlich sind. Alle Informationen dazu gibt es unter .

Damit steht der gesündesten Ernährung für Mensch, und nichts mehr im Wege!

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

topobzor.info

www.steroid.in.ua

http://adulttorrent.org