Brasiliens Justiz weist Lula-Antrag zur Aufhebung von Haftbefehl ab

 

Die brasilianische Justiz hat einen letzten Antrag des Ex-Staatspräsidenten Inácio Lula da Silva zur Aufhebung des gegen ihn erlassenen Haftbefehls abgewiesen. Dies berichtete am Freitag die staatliche Nachrichtenagentur Brasil. Tags zuvor hatte ein Richter Haftbefehl gegen den wegen Korruption zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilten Lula erlassen. Er sollte sich bis Freitagabend (Ortszeit) der Polizei in der südbrasilianischen Stadt Curitiba stellen, tat dies aber zunächst nicht.

Der Oberste Bundesgerichtshof Brasiliens hatte zuvor bereits einen Antrag Lulas abgewiesen, bis zum Abschluss eines Berufungsverfahrens auf freiem Fuß zu bleiben. Der 72-Jährige ist in den Skandal um Schmiergelder bei Auftragsvergaben an den staatlichen Ölkonzern Petrobras verwickelt.

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3