SMA: Leichtes Wachstum im ersten Quartal

 

Das Unternehmen sieht sich damit auf Kurs, die Ende Januar abgegebene Jahresprognose zu erreichen. Danach soll der Umsatz im laufenden Jahr auf einen Wert zwischen 900 Millionen Euro und einer Milliarde Euro steigen. Wesentlicher Treiber dürfte das Geschäft in Asien und Europa sein. Zudem hofft SMA Solar auf eine steigende Nachfrage nach Systemtechnik für Speicheranwendungen.

Im vergangenen Jahr sank der Umsatz wie bereits bekannt von 947 auf 891 Millionen Euro. Neben dem Preisdruck in allen Segmenten und Regionen hatte dem Unternehmen zuletzt der Nachfrageeinbruch bei solaren Großkraftwerken in leamerika zu schaffen gemacht. Unter dem Strich lag der Gewinn mit 30 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Dennoch sollen die Aktionäre mit 0,35 Euro je Aktie eine höhere Dividende erhalten. 2016 zahlte SMA noch 0,26 Euro je Aktie.

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3