Ukraine fordert EU-Vorgehen gegen Gerhard Schröder

 

19.03.2018

Berlin (Reuters) – Die Ukraine wirft Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder Lobbyarbeit für Russland vor und fordert deshalb Maßnahmen der Europäischen Union gegen den SPD-Politiker.

“Es ist wichtig, dass es Sanktionen gegen diejenigen gibt, die im Ausland Putins Projekte vorantreiben”, sagte der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin der “Bild” (Montagausgabe). Schröder sei für den russischen Präsidenten Wladimir Putin der weltweit wichtigste Lobbyist. “Es sollte deshalb geprüft werden, wie die EU hier handeln kann.”

Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok sagte “Bild”, es sei ein Skandal, dass ein ehemaliger Bundeskanzler die Inter3 von Putin vertrete. “Und es ist erstaunlich, dass das bislang noch ohne Konsequenzen in der öffentlichen Diskussion geblieben ist.”

 

Foto: REUTERS/Gleb Garanich

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3