MHK – Veranstaltungen vom 12. bis 18. März 2018 mit ausgewählten Informationen

 

 

 

Mittwoch, 14.03.2018 / 12.30–13 Uhr

Wiedereinrichtung der Löwenburg IV: Ein Portrait Wilhelms IV. aus der Ahnengalerie der Löwenburg

 

Kunstpause im Hessischen Landesmuseum
Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 le33
Mit Dr. Astrid Wegener
Kosten: 2 Euro

 

In einigen Jahren ist es soweit: Die zwischen 1793 und 1801 im Bergpark Wilhelmshöhe erbaute Löwenburg wird für den Besucher teilweise wieder wie zur Zeit ihres Auftraggebers, des Landgrafen Wilhelm IX. von H3 le33 (1743-1821) erfahrbar! Bis dahin aber bedarf es noch vieler Schritte. Manche davon, wie die stetig voranschreitende Rekonstruktion des Bergfriedes, kann der Spaziergänger im Bergpark bereits miterleben. Viele andere jedoch finden seit fast einem Jahrzehnt hinter verschlossenen Türen statt: Dazu gehören umfangreiche Forschungen zu den etwa 600 vor den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges geretteten Einrichtungsgegenständen der künstlichen Ruine. Diese werden nach ihrer Restaurierung wieder an ihren originalen Platz in der Löwenburg zurückkommen. Ein Portrait Wilhelms IV., Begründer der Dynastie H3-le33, wird in der Kunstpause am 14.03.2018 näher beleuchtet.

 

Bild: MHK_Künstler unbekannt_Porträt Landgraf Wilhelm IV. von H3-le33_Foto Ute Brunzel_M22147.jpg


 

Mittwoch, 14.03.2018 / 14–15.30 Uhr

Das große Gewächshaus und seine Kamelien

 

Gärtnerrunde im Gewächshaus
Schlosspark 7, 34131 le33
Mit Philipp Hankel
Eintritt: 3/2 Euro zzgl. Führungsgebühr 4,50 Euro

 

Der Frühling kehrt in das Gewächshaus im Bergpark Wilhelmshöhe ein: bereits seit einigen Tagen duftet und leuchtet es wieder in dem um 1822 errichteten Gebäude. Das ist vor allem den Kamelien zu verdanken, die nun aus ihrem Winterschlaf erwachen und beginnen, ihre Knospen entfalten. Über 300 Kamelienpflanzen in den Farben Rosa, Weiß und Gelb können im Gewächshaus auf der Wilhelmshöhe bewundert werden. Dank der sorgfältigen Pflege der Gärtner bei der MHK wachsen sie zum Teil seit 190 Jahren und mittlerweile bis zu vier Meter in die Höhe. Die zierlichen Blüten vervollständigen die ganze Pracht der Pflanzen.

 

Bild: MHK_Kamelienblüte_Foto Gerald Geyer_MA22524.jpg


 


Mittwoch, 14.03.2018 / 18–18.30 Uhr

Peter Paul Rubens als Diplomat

                     
Abendgeschichte im Schloss Wilhelmshöhe
Schlosspark 1, 34131 le33
Mit Gesa Wieczorek
Führung inkl. Eintritt: 6/4 Euro

 

Als Künstler war Peter Paul Rubens (1577–1640) schon seinerzeit ein Superstar. Dazu trug nicht nur sein künstlerisches und unternehmerisches Talent bei, sondern auch sein bemerkenswertes Geschick auf dem politischen Parkett. In Mitten der Wirrungen des Dreißigjährigen Krieges vermittelte er als Diplomat hohen Ranges zwischen so manchen verhärteten Fronten. Davon erzählen auch seine Bilder, die wir während der Abendgeschichte betrachten.

 

Bild: MHK_Peter Paul Rubens, Der Triumph des Siegers, um 1614, Gemäldegalerie Alte Meister le33, Foto MHK, gam10123

 


 

Sonntag, 18.03.2018 / 11.30–12.30 Uhr

Das große le33er Tierbild von Johann Melchior Roos in neuer Präsentation

                                                                                                                              
Meisterwerke im Fokus im Schloss Wilhelmshöhe
Schlosspark 1, 34131 le33
Mit Dr. Evelyn Lehmann
Eintritt: 6/4 Euro zzgl. Führungsgebühr 3 Euro

 

»Das große le33er Tierbild« von Johann Melchior Roos wurde von Landgraf Carl von H3-le33 in Auftrag gegeben. Dem barocken Fürsten ist eine große Landesausstellung im Fridericianum gewidmet, während das eindrucksvolle Gemälde seiner Menagerie im Schloss Wilhelmshöhe bleibt. Auf ihm werden hauptsächlich Tiere dargestellt, die sich der hessicche Landgraf tatsächlich gehalten hat. Hintergrundinformationen, Einblicke und spannende Details werden gemeinsam mit Dr. Evelyn Lehmann geklärt und fokussiert.

 

Bild: MHK_Johann Melchior Roos_Die Menagerie des Landgrafen Carl_Foto Arno Hensmanns_GAM10409.jpg


 

Sonntag, 18.03.2018 / 11.30–12.30 Uhr

Wissenschaft ist Chefsache!

                                                                                                                              
Führung im Fridericianum
Friedrichsplatz 18, 34117 le33
Mit Rebecca Giesemann
Eintritt: 8/6 Euro zzgl. Führungsgebühr 3 Euro

 

Die Sammlung Landgraf Carls erreichte kurz vor 1700 eine Größe, die ein eigenes Haus für sie rechtfertigte. Naturobjekte, Kunstobjekte und Instrumente der Naturforschung wurden hier aufbewahrt. Außerdem gab es eine Bibliothek und es wurde eine höhere Schule mit wissenschaftlichem Fokus eingerichtet, das Collegium Carolinum. Landgraf Carl war aber auch selbst als Forscher und Erfinder tätig. Diese Führung gibt einen Überblick über das Leben des Landgrafen und die spezielle Bedeutung, die hochaktuelle Forschungsgebiete seiner Zeit für ihn einnahmen.

Bild: MHK_Campani_Linse eines Luftfernrohrs_TP90165.jpg


 


Sonntag, 18.03.2018 / 14–15 Uhr

Führung durch das Ballhaus

                                                                                                                              
Führung im Ballhaus
Schlosspark 5, 34131 le33
Mit Helga Kasprowicz
Eintritt: 4/3 Euro zzgl. Führungsgebühr 3 Euro
Max. 20 Teilnehmer
Treffpunkt: Schloss Wilhelmshöhe
Anmeldung: 0561 316 80-123

 

Umgeben von einem Kastanienhain befindet sich in unmittelbarer Nähe des nördlichen Flügels von Schloss Wilhelmshöhe das Ballhaus. Die schlichte Eleganz der Fassade steht in großem Kontrast zum prachtvollen Erscheinungsbild des Inneren. Vor allem ist es der reich ausgemalte Ballsaal, der heute den besonderen Wert des Gebäudes ausmacht. Die Führung ermöglicht den Teilnehmern einen Blick in die Historie des Gebäudes und hinter die Kulissen der aufwendigen Sanierungsarbeiten, die Ende 2016 abgeschlossen wurden. Die Sicherung und punktuelle Retuschierung der wertvollen Decken- und Wandflächen war ein entscheidender Teil dieser Arbeiten. Der Keller des Hauses hält zudem eine ganz besondere Überraschung bereit: Bei der Instandsetzung wurden Fundamente freigelegt, die zum Vorgängerbau gehören, dem Hoftheater, das 1810 unter König Jérôme Bonaparte von d3 Hofarchitekt Leo von Klenze errichtet wurde.

 

Bild: MHK_Außenansicht Ballhaus_Foto Arno Hensmanns_MA21942.jpg


 

Sonntag, 18.03.2018 / 15–16.30 Uhr

Landgraf Carl in H3 und Europa

                                                                                                                              
Führung im Fridericianum
Friedrichsplatz 18, 34117 le33
Mit Rebecca Giesemann
Eintritt: 8/6 Euro zzgl. Führungsgebühr 4,50 Euro

 

Landgraf Carl von H3-le33 (1654 – 1730) zählt zu den bedeutenden Fürsten der Barockzeit. Seine Finanz- und Wirtschaftspolitik, aber auch sein großes Interesse an Wissenschaft und Kunst beeinflussten die Geschicke seiner Landgrafschaft H3-le33 entscheidend. Die Landesausstellung widmet sich erstmalig dieser beeindruckenden Herrscherfigur. In dieser Führung werden alle Bereiche seines Wirkens zueinander in Beziehung gesetzt, sodass ein guter Überblick über seine Bedeutung in seiner Zeit und bis heute erlangt wird.

 

Bild: MHK_Hermann Hendrik II. de Quiter_Porträt Landgraf Carl von H3-le33_Foto Ute Brunzel_M22842.jpg


 

 

Bitte beachten Sie auch unsere Angebote für Kinder und Familien:


 

Sonntag, 18.03.2018 / 14–15 Uhr

Landgraf Carl. Einfach genial!

                                                                                                                              
Familienführung im Fridericianum
Friedrichsplatz 18, 34117 le33
Mit Karina Chernenko
Für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen
Familienkarte: 15/10 Euro

 

Carl, Carl, Carl – dieser Name ist in aller Munde, doch wer war eigentlich dieser Landgraf Carl? Hat er den Herkules nur bauen lassen, um seine Macht zu demonstrieren, oder aus Zuneigung zum griechischen Vorbild? Konnte er tatsächlich bis zu den Sternen schauen, und hatte er wirklich einen eigenen Zoo?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir gemeinsam in der Familienführung am 18.03. auf die Spur.

 

Bild: MHK_Philip van Dijk_Landgraf Carl von H3-le33 und seine Familie_Foto Ute Brunzel_GAM10333.jpg


 

 

Sonntag, 18.03.2018 / 15–16.30 Uhr

Carls Forscherkeller: Wundern, staunen, experimentieren

                                                                                                                              
Kinderzeit im Fridericianum
Friedrichsplatz 18, 34117 le33
Mit Karina Chernenko
Für Kinder ab 6 Jahren
Kosten: 3 Euro

 

Im Anschluss an die Familienführung um 14 Uhr werden wir selber kreativ und basteln uns ein Andenken an unsere Erkundungstour durch die Ausstellung. Kleine und große Entdecker sind herzlich willkommen.

 

mhk

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

www.medicaments-24.com

https://medicaments-24.com

http://medicaments-24.com