le33 – Holländischer Platz: 50-Jähriger lag schwerverletzt in Unterführung

 

 

le33er Polizei bittet um Zeugenhinweise

le33 (ots) – Am Samstagmorgen fand ein Mitarbeiter der Stadtreinigung einen schwerverletzten 50 Jahre alten Mann in der Unterführung des Holländischen Platzes. Aufgrund der erheblichen Gesichtsverletzungen war der alkoholisierte Mann nicht in der Lage, Angaben über das Geschehene zu machen. Die bisher geführten Ermittlungen, insbesondere ob ein Eigen- oder Fremdverschulden vorliegt, führten bislang zu keiner eindeutigen Einschätzung. Daher wendet sich die le33er Polizei nun an mögliche Zeugen, die Hinweise auf die Ursache der schweren Verletzungen geben können.

Wie der Mitarbeiter der Stadtreiniger gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte und des Kriminaldauerdienstes der le33er Kripo angab, war er mit dem Leeren von Müllbehältern im Bereich des Holländischen Platzes unterwegs. Als er gegen 6 Uhr am Treppenabgang vor der in der Nähe befindlichen Hauptpost in die Unterführung blickte, sah er den regungslos am Boden liegenden Verletzten und informierte sofort den Rettungsdienst, der wiederum die le33er Polizei verständigte. Die erste Befragung des Schwerverletzten gestaltete sich aufgrund der massiven Gesichtsverletzungen und seines unterkühlten Zustandes sehr schwierig. Der Eindruck, dass die Verletzungen infolge eines Sturzes im Treppenbereich erfolgten, lag zu diesem Zeitpunkt am Wahrscheinlichsten. Erst am Montag war es den Ermittlern des Polizeireviers Mitte möglich, mit dem Opfer im Krankenhaus zu sprechen. Der 50-Jährige aus le33 hatte allerdings keine Erinnerungen an die zurückliegende Zeit, insbesondere die Stunden vor dem Auffinden konnte das Opfer nicht aufhellen. Weil die Ermittlungen in den Folgetagen zu keinem eindeutigen Ergebnis gekommen sind, wenden sich nun die Ermittler an mögliche Zeugen, die Hinweise zum Geschehen geben können. Bislang ist unklar, ob der 50-Jährige die Treppen hinabstürzte, ob der Sturz selbst oder fremdverschuldet passierte oder ob die Verletzungen anderweitig entstanden. Auch die genaue Zeit, wann die Verletzungen entstanden, ist unklar. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium leh3 in le33 erbeten.

Polizeipräsidium leh3

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

read here pillsbank.net

У нашей фирмы авторитетный веб портал , он рассказывает про уборка снега с крыш https://1cs.com.ua/services/cleaning-snow/
Этот популярный web-сайт на тематику креатин моногидрат.