Interview mit dem Schmied: Bieginator

 

 

Hallo Sebastian, als Schmied hast du ein recht ungewöhnliches Hobby. Wie kam es dazu?

Das begann alles als ich etwa 13 wahr und wir (mein Vater, Bruder und ich) eine Doku über das japanische Katana gesehen haben und total begeistert waren. Also hat mein Dad mit uns Halbwüchsigen eine Esse gebaut und erste Versuche mit Baustahl und Schrott gemacht.

 

Woher kommt der Name Bieginator?

Der Name kommt von meinem Nachnamen (Biegi) und war ein Spitzname den ich in der Schule bekommen habe.  Ich habe den dann, weil ich den damals cool fand, als Channel-namen übernommen und kann mich jetzt nicht mehr davon trennen.

Was für Messer/Waffen stellst Du her?

Grundsätzlich alle Waffen die ich mit meinen Mitteln fertigen kann. Ich versuche in dieser Hinsicht immer offen für neues zu sein wobei man sagen muss, dass die meisten meiner Waffen und Werkzeuge entweder Messer oder Kurzschwerter sind. 

Welche Materialien verwendest Du bei dem Herstellen der Messer bzw. der Waffen?

Stahl, Holz und Leder. Am liebsten Federstahl für die Klingen oder Sägeblätter und für die Griffe diverse Edelhölzer. Allerdings bin ich auch hier für alles offen und hab z.B. auch schon einen Griff aus Kokosnussschalen hergestellt

Woher bekommst Du die diversen Materialien?

Stahl bekomm ich in Form von Autofedern, Feilen oder großen Kreissägeblättern vom Schrottplatz, (sehr günstig) allerdings kaufe ich mir manchmal auch Stahl online.  Holz muss ich mir nicht kaufen da mein Vater Schreiner ist und daher selbst lagert. Leder kaufe ich mir häufiger aber ab und zu ziehe ich auch einer Couch das Fell über die Ohren.  

Was war Deine längste Schmiedearbeit die du jemals hergestellt hast?  

Die längste Schmiedearbeit bis jetzt war eine, bei dem die Klinge eine San Mai- Konstruktion aus Wageneisen und Sägeblatt wahr und der Griff ein sitzender Kondor. Das Ganze hat nach vielen Fehlschlägen am Damast schließlich nach etwa einem halben Jahr doch noch geklappt.

Schmiedest Du auch auf Anfrage von Kunden spezielle Messer oder Waffen?

Ja sehr gerne. Mir macht es immer sehr viel Spaß zu evaluieren was genau der Kunde braucht. Dabei hilft mir auch dass ich viel Erfahrung mit Schwertkampf habe und auch im Umgang mit vielen Werkzeugen.

Welches Schmiedestück hat Dir persönlich am besten gefallen?

Das ist leider sehr schwer zu sagen da man als Künstler die Fehler in den Stücken immer viel stärker wahrnimmt als das was gut ist. Am besten haben mir jedoch das Flammensax und die Sägeblattmachete gefallen. 

Wie viele Messer/Waffen hast DU bisher geschmiedet?

Ich vermute mal etwas über hundert… aber ich kann es nicht mehr genau sagen da ich viele Messer verkauft oder verschenkt habe. Allerdings sind auch viele nie fertig geworden oder beim Bearbeiten kaputtgegangen. Momentan besitze ich 64 Messer und Schwerter.

 

 

 

Youtube Channel zum Anschauen der Kunstwerke

Kontakt: Sebastian Biegi, mail to: [email protected]

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

http://www.babyforyou.org

https://surrogacycmc.com

https://pills24.com.ua