2317 Stunden für die Sicherheit der Einwohner

 

 

v.l.n.r Lars Höhle, Frank Theis, Antonia Dietz, Marc Eubel, Romina Stork, Tanja Völske, Lars Völske, Christian Jäger und SBI Markus Iffert

Zu ihrer jährlichen Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder Freiwilligen Feuerwehr Gudensberg-Dorla am vergangenen Sonnabend.

Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch Wehrführer und Vereinsvorsitzender Lars Völske, berichtete er ausführlich über die Aktivitäten im vergangenen Jahr.

 

Einsatzabteilung
Die 25 Männer und Frauen der Einsatzabteilung rückten 2017 zu insgesamt 12 Einsätzen aus. Wobei zwei Einsätze in Dorla anfielen und die restlichen Einsätze im Rahmen der Tagesalarmierung der Feuerwehren Gudensberg. Regelmäßig sind theoretische und praktische Ausbildungen durchgeführt worden. Zusammen mit der Wehr Gleichen hat man zwei Einsatzübungen durchgeführt. Weiterhin hat man die monatlichen gemeinsamen  Ausbildungen der Feuerwehren Gudensberg besucht und an der Sternübung in Borken teilgenommen. Insgesamt 9 Mitglieder besuchten 12 Lehrgänge auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule.
Erfreulich sei auch, dass man Antonia Dietz, als Quereinsteigerin, und Tobias Weis, nach einer Pause, in die Einsatzabteilung aufnehmen konnte.
Die Auswertung der Statistik ergab, dass in 2017 von den Aktiven 2.317 Stunden geleistet worden sind.

Der wieder durchgeführte Familiennachmittag der Aktiven und Senioren wurde aufgelockert durch ein Geländespiel und ein Feuerlöschtraining für Kinder und Frauen. Aufgrund des Alarmierungskonzepts der Feuerwehren Gudensberg, wurden an diesem Tage einige Kameraden zu drei Einsätzen alarmiert.

 

Kinderfeuerwehr aufgestellt
Sehr erfreut zeigte sich Völske, dass es Ende des letzten Jahres gelungen ist, eine Kinderfeuerwehr in Dorla aufzustellen. Seit Januar treffen sich die 12 Kid`s alle 14 Tage. Die offizielle Gründungsfeier „Der Feuerlöwen Dorla“ wird am 04.03.2018 stattfinden.

Er konnte berichteten, dass die 10 Mitglieder der Alters- und Seniorenabteilung in 2017 am Kreisseniorentag in Gombeth und dem städtischen Seniorentag in Gleichen, sowie an den Fahrten in den Spreewald und den Harz teilnahmen. Weiterhin besuchten sie die zahlreichen Treffen aller Gudensberger Feuerwehrsenioren und nahmen an dem Jahresabschluss der Aktiven teil.

 

Gerätehaus
Das Gerätehaus weißt starke Schäden im Dachbereich auf. Wasser fließt in die Halle. Nach der Beschaffung des TSF-W, konnte der MTW nicht mehr in der Fahrzeughalle untergestellt werden. Nach einem Gespräch mit dem Bürgermeister, Ortsvorsteher und Wehrführung hat man entschieden, den Vorschlag der Stadt zu folgen. Neben dem Gerätehaus wird für den MTW eine Fertiggarage aufgestellt. Gleichzeitig wird das Dach der Halle instandgesetzt, sowie der Altbau renoviert. Hierzu müssen wir Eigenleistung erbringen.
Ein weiteres Thema ist die Parkplatzsituation am DGH. Vermehrt wird die Feuerwehrausfahrt bei Veranstaltungen im DGH zugeparkt. Bei einem Einsatz im Dezember war ein ausrücken nur unter erschwerten Bedingungen möglich.


Beförderungen und Ehrungen
Marc Eubel wurde zum Feuerwehrmann und
Romina Stork zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

 

Bei der gem. Jahreshauptversammlung 2017 der Feuerwehren Gudensberg wurde

Lars Völske mit der Florianmedaille in Silber für 10 Betreuer der Jugendfeuerwehr ausgezeichnet

Lars Höhle, Lars Völske, Christian Jäger erhielten die Anerkennungsprämie für 10 Jahre aktive Dienstzeit
und
Tanja Völske für 20 Jahre aktive Dienstzeit

Frank Theis wurde zum Hauptbrandmeister befördert.

 

Aktivitäten des Vereines
Im Jahresbericht des 105-köpfigen Feuerwehrvereins hob Lars Völske besonders die Ausrichtung des 42. Stadtfeuerwehrtages der Feuerwehren der Stadt Gudensberg hervor. Die Organisation und der Ablauf der Veranstaltung ist von allen Teilnehmern sehr positiv bewertet worden. Völske bedankte sich in diesem Zusammenhang bei seinem 2. Stellvertreter Lars Höhle besonders für d3 Einsatz an diesem Tage, da durch die Erkrankung des Wehrführers und Verhinderung des 1. Stellvertreters, er alle Verantwortung zu tragen hatte.
Gefordert war der Verein auch bei der gemeinsamen Jahreshauptversammlung aller Gudensberger Feuerwehren im Bürgerhaus Gudensberg. Hier wurde die Bewirtung der 150 Teilnehmer übernommen
Im Januar fand die traditionelle Winterwanderung „Rund um Dorla“ für alle Mitglieder statt.

Jugendfeuerwehr
Jugendwartin Romina Stork  berichtete im Anschluss über die zahlreichen Aktivitäten der gemeinsamen Jugendfeuerwehren Dorla/Gleichen. Derzeit gehören acht Mitglieder aus Dorla und zwei aus Gleichen der Jugendfeuerwehr an.
Zu den Höhepunkten im Jahr 2017 zählten das 3-tägige Stadtzeltlager in Gieselwerder und der Berufsfeuerwehrtag. Daneben wurden 75 Stunden Feuerwehrtechnische Ausbildung und 8 Stunden allgemeine Jugendarbeit absolviert
Beim Stadtfeuerwehrtag in Dorla belegten die Mädchen und Jungen einen hervorragenden 2. Platz.

Gäste
Stadtbrandinspektor Markus Iffert lobte die gute Arbeit der Wehrführung und der aktiven Kameraden. Deutlich werde dies mit über 2.000 Dienststunden für die Sicherheit der Bürger in Dorla und Gudensberg Er dankte den Feuerwehrleuten für ihr Engagement bei Übungen, Ausbildungen, Einsätzen und für den gut organisierten 42. Stadtfeuerwehrtag. Er konnte den Anwesenden mitteilen, dass für die Wehr Maden in diesem Jahr ein TSF-W und für die Wehr Obervorschütz ein LF 10 Kats beschafft werden. Der Neubau des Feuerwehrhauses in Gudensberg geht jetzt zügig voran und voraussichtlich soll im Oktober die Einweihung sein. Ebenfalls werden für die Feuerwehren Gudensberg in diesem Jahr 120 Pagers (digitale Alarmierung) angeschafft. 14 Stück davon werden in die Wehr Dorla gegeben. Besonders erfreut zeigte es sich darüber, dass es der Wehrführung in Dorla gelungen sei eine Kinderfeuerwehr ins Leben zu rufen.

 

Ortsvorsteher Dr. Karsten Heyner bedankte sich bei den aktiven Feuerwehrleuten für die geleistete Arbeit und er zeigte sich erfreut, dass es in Dorla einen gut funktionierten Feuerwehrverein gibt. Besonders freute er sich über die Gründung der Feuerlöwen und wünschte den Verantwortlichen alles Gute und starke Nerven in ihrer neuen Funktion.

Manfred Freudenstein (Wehrführer Feuerwehr Gleichen) bedankte sich für die Einladung. Er findet es gut, dass die Wehren Gleichen und Dorla jetzt einen Brandschutzabschnitt bilden und die Zusammenarbeit in gemeinsamen Ausbildungen im letzten Jahr verbessert wurde.

 

Zum Schluss der Versammlung gab Völske einen kurzen Überblick über die anstehenden Aktivitäten des Vereins und der Einsatzabteilung bekannt. So stehen an:

  • Gründung Feuerlöwen 04.03.
  • Gemeinsame Jahreshauptversammlung 10.03.
  • Erste Hilfe Kurs für Interessierte Bürger
  • Seniorennachmittag der Alters- und Ehrenabteilung aller Gudensberger Feuerwehren
    in Dorla 02.06.
  • Absicherung Dorfsparziergang Kirchenjubiläum 17.06.
  • Unterstützung Hoffest Markus Kleffel im August
  • Familiennachmittag 19.08.
  • Absicherung Tour de Chattengau 09.09.
  • Stadtfeuerwehrtag in Maden 15.09.
  • Aktivenfahrt in die Rhön im Oktober/November
  • Jahresabschluss Aktive und Alters- und Ehrenabteilung
  • Winterwanderung 29.12.

 

Gudensberger Feuerwehr

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

also read

Купить Женский возбудитель

www.pillsbank.net/it/comprare/cialis-generico
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verb3. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.