Bei Gymnastik auf den Körper hören

 

Baierbrunn (ots) – So wichtig Bewegung auch für Senioren ist – sie sollten sich bei Gymnastikübungen nicht übernehmen. „Beim Turnen muss man sich wohlfühlen, spüren, wo die eigenen Grenzen liegen“, betont die staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin Gabriela Bastian im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber. „Ältere meinen oft, zu einem guten Training gehöre Muskelkater, um zu wirken. Das ist aber ein Irrtum.“ Untrainierte sollten daher nach eigens auf Senioren zugeschnittenen Angeboten fragen.

Speziell Ältere profitieren der Expertin zufolge von funktionellen Übungen, „denn sie beziehen mehrere Muskelgruppen mit ein und schulen Beweglichkeit und Koordination“. Im Alltag helfe das beispielsweise, müheloser Treppen zu steigen oder kleine Stolperer abzufangen. Der aktuelle „Senioren Ratgeber“ erklärt neue Fitnesstrends und ihren Nutzen für Ältere – von Gyrokinesis über Fasziengymnastik bis hin zu Aqua-Zumba. „In erster Linie animieren Trends, aktiv zu bleiben“, so Bastian. „Mixt man unterschiedliche Fitnessrichtungen, fördert das zudem den Trainingserfolg, ohne dass der Übende mehr tun muss.“

Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 1/2018 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Wort & Bild Verlag – Senioren Ratgeber

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

baly.com.ua

www.adulttorrent.org/search/muscle domination wrestling/7

там fiat.niko.ua
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verb3. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.