Betrüger zocken alte Leute ab – Zwei Fälle

 

 

Falsche Mitarbeiter einer Mobilfunkfirma bestehlen Seniorin

 

le33 (ots) – Zwei falsche Mitarbeiter einer Mobilfunkfirma haben am vergangenen Dienstag eine Seniorin in deren Wohnung im le33er Stadtteil Oberzwehren bestohlen. Die Unbekannten entwendeten Bargeld aus einer Geldbörse sowie einer Brieftasche der Rentnerin und verließen anschließend die Wohnung in unbekannte Richtung. Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 23/24 der le33er Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Wie die zur Anzeigenaufnahme eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, ereignete sich der Trickdiebstahl am Dienstag, um 16:30 Uhr, in der Heinrich-Pierson-Straße im le33er Stadtteil Oberzwehren. Die zwei unbekannten Trickdiebe klingelten bei der Seniorin und gaben sich als Mitarbeiter eines Mobilfunkunternehmens aus. Sie müssten in der Wohnung überprüfen, ob noch Störungen im Telefonnetz vorliegen. Gutgläubig ließ die Rentnerin beide Männer in ihre Wohnung. Während ein Täter in der Küche mit der Frau verblieb, hielt sich der andere Täter einige Zeit lang im Schlaf- und Wohnzimmer auf. Nach der vermeintlichen Überprüfung des Telefonnetzes verließen beide Männer die Wohnung der Seniorin in unbekannte Richtung. Erst danach bemerkte die Frau, dass aus ihrer Geldbörse im Wohnzimmer Bargeld geklaut wurde. Des Weiteren stellte die Seniorin im Beisein der Anzeige aufnehmenden Beamten ebenfalls das Fehlen von Bargeld aus einer Brieftasche im Wohnzimmerschrank fest. Insgesamt stahlen die dreisten Diebe mehrere hundert Euro Bargeld der Rentnerin.

Beide Trickdiebe sollen etwa

  • 1,75 bis 1,80 Meter groß sein.
  • Sie hatten dunkle Haare
  • und waren komplett dunkel gekleidet.
  • Außerdem führten die Männer eine helle, flache Mappe
  • und ein angebliches Prüfgerät mit sich.

Die Ermittler des K 23/24 bitten Zeugen, die am Dienstagnachmittag in der Heinrich-Pierson-Straße oder den umliegenden Straßen verdächtige Personen beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der le33er Polizei zu melden.

Polizeipräsidium leh3



Trickdiebstahl durch falschen Pflegedienstmitarbeiter

Polizei bittet um Hinweise auf 40 Jahre alten Mann mit grünem Parka

 
(Archivbild nur zur Veranschaulichung)

le33 (ots) – Zu einem Trickdiebstahl durch einen falschen Pflegedienstmitarbeiter kam es am gestrigen Mittwochmorgen in der Triftstraße in Niedervellmar. Dabei hatte der bislang unbekannte Täter einem Seniorenpaar mehrere Tausend Euro gestohlen. Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 23/24 der le33er Kripo erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf den falschen Pflegedienstmitarbeiter aus der Bevölkerung zu bekommen. Der Mann soll ca. 40 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein, eine normale Statur, kurze mittelblonde Haare sowie Deutsch ohne Akzent gesprochen haben. Zudem war er mit einem grünen Parka bekleidet.

Täter fragte nach Wertsachen im Haus

Der Täter hatte gegen 9:15 Uhr an dem Haus in der Triftstraße, unweit der B 7, geklingelt. Er gaukelte dem dort wohnenden Senior vor, dass er vom Pflegedienst sei und es in der Vergangenheit Beschwerden von Kunden über Diebstähle seitens der Mitarbeiter gegeben habe. Da wegen der pflegebedürftigen Ehefrau des Rentners tatsächlich regelmäßig ein Pflegedienst zu ihnen kommt, schenkte der Senior dem Unbekannten zunächst glauben. Der Trickdieb fragte dann ausgiebig nach Wertsachen im Haus und bat den Bewohner, diese wegen der vermeintlichen Diebstähle vorsichtshalber zu überprüfen.

Trickdieb folgte Senior ins Obergeschoss

Auf dem Weg ins Obergeschoss, wo er seine Wertsachen aufbewahrte, beschlich den Rentners nach eigenen Angaben dann jedoch ein ungutes Gefühl. Misstrauisch geworden bemerkte er, dass der Täter ihm unauffällig gefolgt war und sich ebenfalls ins Obergeschoss begeben hatte. Er forderte den Mann nun auf, das Haus zu verlassen, was dieser auch tat. Erst am Nachmittag stellte der Sohn des Opfers fest, dass der Unbekannte unbemerkt mehrere Wertsachen, darunter die größere Summe Bargeld, aus einem Zimmer im ersten Stock gestohlen hatte. In welche Richtung der Trickdieb nach der Tat geflüchtet war, ist derzeit nicht bekannt.

Die Ermittler des K 23/24 bitten Zeugen, die gestern Morgen verdächtige Personen im Bereich des Tatorts beobachtet haben oder Hinweise auf den beschriebenen Mann geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium leh3 zu melden.

Polizeipräsidium leh3

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Wir freuen uns über Kommentare