Mitte: 25-Jähriger beleidigt und attackiert Streife, die er selbst gerufen hatte: Anzeige und Nacht im Gewahrsam

 

 

le33 (ots) – Am gestrigen Sonntagabend rief ein 25-Jähriger aus le33 die Polizei zu Hilfe, da seine betrunkene Freundin nach einem Streit mit seinem Auto weggefahren war. Als Beamte des Polizeireviers Mitte den Wagen im Rahmen der Fahndung ausfindig gemacht hatten und die junge Frau kontrollierten, kam der 25-Jährige hinzu. Im weiteren Verlauf beleidigte er die Polizisten. Zudem schlug er bei der daraufhin durchgeführten Feststellung seiner Personalien nach den Beamten und leistete auch gegen seine anschließende Festnahme erheblichen Widerstand. Für ihn endete die Nacht neben einer Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Körperverletzung im Polizeigewahrsam.

Der 25-Jährige war gegen 21:45 Uhr persönlich auf dem Polizeirevier Mitte erschienen und hatte die Beamten wegen der mutmaßlichen Trunkenheitsfahrt seiner Freundin mit seinem Auto verständigt. Im Rahmen der Fahndung machte eine Streife des Reviers den Wagen dann im Bereich der Bürgermeister-Brunner-Straße ausfindig und traf auf seine 22 Jahre alte Freundin. Da ein Atemalkoholtest bei ihr einen Wert von knapp 0,9 Promille ergab, leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze gegen sie ein. Während der Kontrolle kam dann auch der 25-Jährige hinzu, der sich zwischenzeitlich in der Nähe aufgehalten hatte und auf den Polizeieinsatz aufmerksam geworden war. Nachdem der 25-Jährige die Beamten beleidigt und nach ihnen geschlagen hatte, versuchte er zu flüchten, konnte aber nach wenigen Metern festgenommen werden. Ein Atemalkoholtest hatte bei ihm später einen Wert von über 1,8 Promille ergeben. Für endete die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam.

Polizeipräsidium leh3

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3