Drei Frauen aus Deutschland – eine literarische Revue, 19.11.

 

 

Mit Barbara Auer – Claudia Michelsen – Karoline Eichhorn

 

Sonntag, 19. November, 18 Uhr, Schauspielhaus                   7,50 – 29 / 7,50 – 19,20 Euro

 

Geschichte wird von Männern geschrieben – diesen Eindruck erwecken zumindest die Geschichtsbücher. Mit den bekannten Schauspielerinnen Barbara Auer, Karoline Eichhorn und Claudia Michelsen erzählt „Drei Frauen aus Deutschland“ 200 Jahre deutsche Geschichte aus weiblichem Blickwinkel. Die literarische Revue entwickelt sich entlang der Lebenslinien dreier Schriftstellerinnen: Bettina von Arnim, Else Lasker-Schüler und Erika Mann. Es ist ein Abend, der berührende, oft humorvolle Einblicke in drei Frauenleben offenbart und Gedanken von verstörender Aktualität.

Bettina von Arnim, geborene Brentano, provozierte das bürgerliche und aristokratische Establishment ihrer Zeit mit ihren liberalen Gedanken. Ähnlich provozierend waren Jahrzehnte später die Bürgerschreckauftritte der großen Lyrikerin Else Lasker-Schüler. Und Erika Mann entwickelte sich im Laufe ihres Lebens von einer vergnügungssüchtigen Bohemienne zu einer politisch denkenden, engagierten Frau. Drei Frauen, eine Maxime: „Du verlierst nur, was du nicht wagst.“ (Bettina von Arnim)

 

Am Sonntag, 19. November, ist die literarische Revue „Drei Frauen aus Deutschland“ im Schauspielhaus zu erleben. Beginn ist um 18 Uhr, Karten sind erhältlich an der Theaterkasse, Tel. (0561) 1094-222, und online unter .

 

 

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3