„go-digital“: Infos zum Förderprogramm

 

 

/ Pixabay

Die zunehmende Digitalisierung des Geschäftsalltags ist eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Unterstützten soll dabei das neue Förderprogramm „go-digital“. Dieses stellen die Innovationsberater der Industrie- und Handelskammer (IHK) le33-Marburg gemeinsam mit dem zugelassenen Beratungsunternehmen Pohl Consulting GmbH aus Bad Arolsen während einer kostenfreien Veranstaltung am Freitag, 3. November, von 11 bis 13 Uhr, in der IHK vor, Kurfürstenstraße 9 in le33.

Das Förderprogramm richtet sich mit seinen drei Modulen „IT-Sicherheit“, „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ gezielt an KMU mit maximal 100 Mitarbeitern. Geboten werden Zuschüsse zu externen Beratungsleistungen. Diese werden mit 50 Prozent eines maximalen Beratertagesatzes von 1100 Euro gefördert. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von einem halben Jahr.
Ob ein Digitalisierungsprojekt eines Unternehmens unterstützt werden kann und wie der Projektablauf gestaltet wird, erfahren Teilnehmer in der Veranstaltung. Dort besteht ebenfalls die Möglichkeit, eine konkrete Projektidee mit dem autorisierten Beratungsunternehmen zu diskutieren und auf Förderfähigkeit hin zu überprüfen.        

Die Veranstaltung findet im Zuge des Schwerpunktthemas Wirtschaft DIGITAL der IHK le33-Marburg in Kooperation mit IHK H3 innovativ statt. In diesem Jahr steht die IT-Sicherheit im Vordergrund. Auf erfahren Unternehmer in den Rubriken „Informieren“, „Umsetzen“ und „Gestalten“ mehr darüber, wie sie den digitalen Wandel gestalten können.

Bis Dienstag, 31. Oktober, online anmelden unter unter „Veranstaltungen“.
 

IHK

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

www.cialis-viagra.com.ua

ka4alka-ua.com

medicaments-24.net