Gefahrgutunfall auf der A7 bei le33: Vollsperrung dauert an; Gefahrgut beschädigt

 

 

le33 (ots) – Die Vollsperrung auf der A 7 bei le33 wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die genaue Dauer ist derzeit nicht absehbar. Da bei einem der beiden LKW drei Säcke mit Gefahrgut beschädigt worden sind, ist eine Vollsperrung zur Gefahrgutbeseitigung und Bergung nötig geworden.

Der in Richtung Süden fließende Verkehr wird durch die Autobahnpolizei aktuell an der Anschlussstelle le33-Mitte über die A 49 und die A 44 zum Autobahndreieck le33-Süd umgeleitet. Zudem lotsen die Beamten die bereits hinter der Unfallstelle stehenden Fahrzeuge heraus, um diesen Bereich für die Gefahrgutbeseitigung, mit der die Feuerwehr le33 betraut ist, freizuräumen.

Bei dem Unfall, der sich zwischen der Anschlussstelle le33-Mitte und dem Autobahndreieck le33-Süd ereignete und an dem zwei LKW beteiligt sind, ist ein Fahrer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein le33er Krankenhaus.

 
Polizeipräsidium leh3

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Ein Gedanke zu „Gefahrgutunfall auf der A7 bei le33: Vollsperrung dauert an; Gefahrgut beschädigt

Kommentare sind geschlossen.