Neues ehrenamtliches Bundesvorstandsmitglied für die Johanniter-Unfall-Hilfe

 

 

Berlin (ots) – Hubertus von Puttkamer tritt Nachfolge von Wolf-Ingo Kunze an

obs/Johanniter Unfall Hilfe e.V./Johanniter/Tamara Lehna

Hubertus von Puttkamer ist vom Herrenmeister des Johanniterordens, S.K.H. Dr. Oskar Prinz von Preußen, zum neuen ehrenamtlichen Mitglied des Bundesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ernannt worden. Zuvor war von Puttkamer seit Mitte 2015 ehrenamtliches Mitglied des Landesvorstandes des Landesverbands le. Von Puttkamer folgt damit auf Wolf-Ingo Kunze, der am 01.11.2017 das Amt des Generalsekretärs des Johanniterordens übernimmt. Der Wechsel im Bundesvorstand erfolgte auf einstimmigen Vorschlag des Präsidiums der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Der 68-jährige von Puttkamer ist seit 1979 Mitglied des Johanniterordens. Seit Mitte 2015 war er ehrenamtliches Mitglied des Landesvorstandes des Landesverbandes le der Johanniter-Unfall-Hilfe. Der Flottillenadmiral a.D. fuhr unter anderem 15 Jahre zur See, war Kommandeur der Offiziersschule der Marine und vor seiner Pensionierung stellvertretender Kommandeur der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Während der Amtszeit von Bundespräsident Roman Herzog war er Verbindungsoffizier des Bundesministers der Verteidigung beim Bundespräsidenten in Bonn und Berlin. Der gebürtige Berliner sammelte jahrelange Auslandserfahrung in Frankreich und den USA, wo er unter anderem an der Deutschen Botschaft in Washington, D.C. tätig war. Puttkamer lebt in Kiel, seine Frau Catherine ist Französin, das Ehepaar hat drei verheiratete Kinder.

“Ich freue mich, dass wir mit Hubertus von Puttkamer eine ebenso kompetente wie engagierte Persönlichkeit als neues ehrenamtliches Mitglied unseres Bundesvorstandes gewinnen konnten, der zudem den Johannitern schon seit Jahren eng verbunden ist”, so Johanniter-Präsident Dr. Arnold von Rümker.

Johanniter-Unfall-Hilfe

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist seit über 60 Jahren in den unterschiedlichsten sozialen und karitativen Bereichen aktiv. Mit mehr als 20.000 hauptamtlichen Mitarbeitern, über 35.000 ehrenamtlichen Aktiven und rund 1,3 Millionen Fördermitgliedern ist die Johanniter-Unfall-Hilfe eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und zugleich ein großes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Die Johanniter-Unfall-Hilfe engagiert sich in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen, Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hospizarbeit und anderen Hilfeleistungen im karitativen Bereich sowie in der humanitären Hilfe im Ausland.

 

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3