Sowas ist nämlich nichts für Kinder!

 

 

Wir möchten ihnen von einem Vorfall aus einem Nachbarkreis berichten, bei dem ein kleiner Junge sehr schwer verletzt wurde.

Er fuhr mit einem sogenannten Pocketbike vor eine Mauer.

Wir möchten ihnen deswegen den Beitrag nicht vorenthalten

und sie gleichzeitig bitten, Kinder nicht an sowas zu lassen.  Trotz seiner Schutzkleidung, war das Kind eben 4 Jahre alt und daher nicht in der Lage adäquat zu reagieren.

 

Vierjähriger Junge nach Sturz vom Pocketbike schwer verletzt

 

Winterberg (ots) – Ein vierjähriger Junge aus Winterberg verlor am Sonntag die Kontrolle über sein Pocketbike und fuhr gegen eine Hauswand. Das Kind muss mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Nach ersten Ermittlung fuhr das Kind gegen 15.30 Uhr im Beisein des Vaters auf dem Platz neben der Crossstrecke in Siedlinghausen. Nach Zeugenaussagen verlor das Kind die Kontrolle über das Bike, fuhr über angrenzendes Firmengrundstück eine Steigung herauf, querte die Bachstraße und prallte hier gegen ein Gebäude. Trotz Helm und Schutzkleidung erlitt der Junge schwere Verletzungen. Nach der ersten Versorgung durch den Rettungsdienst vor Ort wurde das Kind in ein Krankenhaus geflogen. Da ein technischer Defekt der Bremsen nicht ausgeschlossen werden kann, wurde das Pocketbike durch die Polizei sichergestellt.

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

 

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Ein Gedanke zu „Sowas ist nämlich nichts für Kinder!

  • 13. September 2017 um 16:12
    Permalink

    Hallo??? wo ist denn da eine Crossstrecke? Dort wird vielleicht Crossgefahren, aber sicher nicht ofiziell! Sonst wäre es schon sehr verwunderlich, warum die die „Crossfahrer“ illegal auf ihren Maschinen lärmend und ohne Versicherunsschutz über öffentliche Straßen dorthin fahren. Sehr verwunderlich warum in einem Polizeibericht so etwas verbreitet wird.

    Antwort

Kommentar verfassen