Subaru mit doppelter Premiere auf der IAA 2017

 

 

TOPTHEMA IAA

SUBARU
Die zweite Modellgeneration des Subaru XV präsentiert sich rundum erneuert, aber ohne auf die charakterstische Formensprache zu verzichten.
„obs/Subaru“

Friedberg (ots) – Mit einer doppelten Premiere reist Subaru zur diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA, 14. bis 24. September): Während sich die zweite Modellgeneration des Crossover-Modells Subaru XV erstmals in Deutschland zeigt, gibt der neue Subaru Impreza sogar sein Europa-Debüt in den Frankfurter Messehallen.

Der neue Subaru XV verkörpert stärker denn je einen Crossover in Reinkultur: Der robuste Charakter eines echten Geländegängers trifft auf die sportliche Eleganz einer Limousine – ganz im Sinne der Subaru-Designphilosophie „Dynamic x Solid“. Auch die mittlerweile fünfte Modellgeneration des Impreza präsentiert sich umfangreich aufgefrischt für der Deutschen liebste Fahrzeugklasse. Unverändert bleibt lediglich die bewährte Antriebskombination aus Boxermotor und dem permanenten Allradsystem Symmetrical AWD.

Beide Modelle sind Vorboten einer neuen Fahrzeuggeneration der japanischen Allradmarke: Sowohl der Subaru XV als auch der Impreza basieren auf der „Subaru Global Platform“. Sie steigert den Fahrspaß und die Sicherheit auf und abseits befestigter Straßen. Der niedrigere Schwerpunkt und die erhöhte Steifigkeit verbessern Stabilität und Handling. Zusammen mit einem weiterentwickelten Fahrwerk, der direkteren Lenkung und einem reduzierten Geräusch- und Vibrationsniveau nimmt auch der Fahrkomfort weiter zu.

Neu an Bord sind zahlreiche fortschrittliche Sicherheitstechnologien wie das preisgekrönte „Eyesight“-System: Es kombiniert verschiedene Fahrerassistenten, darunter ein Notbremssystem mit Kollisionswarner, und knüpft so ein engmaschiges Sicherheitsnetz.

Das haben die IAA-Debütanten übrigens mit einem anderen Subaru-Modell gemeinsam, das in Frankfurt nicht fehlen darf: der SUV-Klassiker Forester, der in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag in Deutschland feiert. Im neuen Modelljahr fährt der robuste Allrounder in Verbindung mit der Lineartronic Automatik erstmals mit Eyesight vor, das nach seiner Premiere im Outback und Levorg in immer mehr Subaru-Modellen angeboten wird – so geht es noch sicherer in jedes Abenteuer.

Wie dieses aussieht, können Besucher des Subaru-Stands selbst entscheiden: Mit dem „Subaru Family Adventure“ werden Familien zum Star in ihrer eigenen Abenteuergeschichte. Ein Computer verwandelt jedes Mitglied in einen animierten Charakter – und schon steht zumindest einer virtuellen Ausfahrt in die Berge oder zum Strand nichts mehr im Wege. Das eigens kreierte Video lässt sich nicht nur direkt vor Ort anschauen, sondern wird den Teilnehmern auf Wunsch auch per E-Mail zugeschickt.

Die 67. Auflage der IAA ist vom 14. bis 24. September 2017 geöffnet. Der über 900 Quadratmeter große Subaru-Stand D14 befindet sich in Halle 8.0. Die Pressekonferenz findet dienstags (12. September) um 9.30 Uhr statt.

SUBARU

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

https://www.biceps-ua.com

np.com.ua

www.best-cooler.reviews/best-marine-cooler-reviews/