Onlinevertrieb: Darüber wird oft gestritten – Kostenlos -Nur noch heute anmelden

 

 

Was kann ein Hersteller verlangen, was muss ein Händler hinnehmen?

Um diese Fragen zu beantworten, lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) le33-Marburg zur kostenlosen Informationsveranstaltung „Beschränkungen des Onlinevertriebs in Lieferverträgen“
am Mittwoch, 6. September, zwischen 15 und 17 Uhr ein.

Sie findet im IHKSitzungssaal, Kurfürstenstraße 9 in le33, statt.

 
Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Nippe von der Wettbewerbszentrale informiert über aktuelle Urteile und gibt wertvolle rechtliche Tipps für Hersteller und Händler zum Themenfeld Onlinevertrieb.

Wohl jeder Liefervertrag zwischen Hersteller und Händler enthält Regelungen zum Vertrieb der Waren über das Internet.

Sie unterscheiden sich in den Einzelheiten.

Kernpunkt gerichtlicher Streitfälle ist regelmäßig die Frage, ob der Verkauf über Internet-Plattformen wie Amazon Marketplace oder eBay beschränkt werdenkann.
Anmeldungen bis Montag, 4. September, an: Sandy Benderoth-Blaut, Tel. 0561
7891-248, E-Mail: [email protected]

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3