Festtage für Fans: MT empfängt zwei Titelkandidaten in Folge

 

 

Den Fans der MT Melsungen stehen wahre Festtage ins Haus. Die leh3 empfangen nacheinander zwei der heissesten Titelkandidaten der DKB Handball-Bundesliga in der le33er Rothenbach-Halle: Am 10. September kommt Rekordmeister THW Kiel, am 21. September die SG Flensburg/Handewitt. Und wie heiss die Fans auf diese beiden Highlights sind, zeigt der Run auf die Tickets.

Nach der vom Ergebnis her gelungenen Heimpremiere am Donnerstag vor knapp 3.800 Zuschauern mit dem 25:23-Erfolg gegen den VfL Gummersbach dürfen sich die Handballfans in leh3 auf wahre Festtage freuen. Mit dem und der kommen die neben den Rhein-Neckar Löwen am höchsten gehandelten Titelkandidaten nach le33.

Während das Spiel gegen die Kieler schon restlos ausverkauft ist, ist die Kapazität der 4.300 Zuschauer fassenden Rothenbach-Halle zum Flensburg-Auftritt aktuell zu 85 Prozent ausgeschöpft. Wer noch keine Karte hat, sollte sich ranhalten. Das Spiel steigt am Donnerstag, 21. September, um 19:00 Uhr.

Ein Verein kann sich die Reihenfolge seiner Gegner bekanntlich nicht aussuchen. Dass die MT-Handballer gleich in zwei Heimspielen in Folge im September zwei Topfavoriten auf die Meisterschaft empfangen, ist also purer Zufall. Rund um die Auftritte vor eigenem Publikum gegen Kiel und Flensburg/Handewitt muss das Roth-Team in Mittelh3 und Ostwestfalen ran. Zunächst geht es am kommenden Sonntag zum Aufsteiger nach Hüttenberg, am 17. September nach Lemgo und am 1. Oktober nach Minden.

Getrübte Vorfreude: Philipp Müller fällt aus

Die Vorfreude auf diesen Hammermonat wird jedoch getrübt durch die erste schwere Verletzung der noch jungen Saison: Nachdem im Spiel am Donnerstagabend gegen den VfL Gummersbach Philipp Müller in der 15. Minute nach einem Zweikampf zu Boden ging, ahnte sein Trainer schon nichts Gutes: “Wenn ein Müller nach solch einer Attacke nicht mehr aufs Spielfeld zurückkehrt, sagt das alles”, so Michael Roth in der anschließenden Pressekonferenz. Die böse Vorahnung bestätigte heute Teamarzt Dr. Gerd Rauch: “Philipp hat eine Schultereckgelenksprengung. Die Bänder sind zwar noch in intakt und eine Operation ist nicht zu empfehlen, aber sechs bis acht Wochen Pause sind schon notwendig”. Damit fällt ein wichtiger Aktivposten im Abwehrverband in einer absoluten Hochphase der Saison aus.

Ausblick: Wer ist der nächste MT-Gegner?

Nach fünf Jahren ist der auf die große Handball-Bühne zurückgekehrt. Damit steht der MT Melsungen in der DKB Handball-Bundesliga neben dem Traditionsduell mit der HSG Wetzlar ein weiteres H3derby bevor.

Der TVH, sportliche Heimat von Horst Spengler während d3 Zeit als Kapitän des 78-Weltmeisterteams, geht mit dem kleinsten Etat (1,2 Mio. lt. HandballWoche) und einer handvoll Profispielern das Abenteuer in der “stärksten Liga der Welt” an. Der Club aus dem Handkäs’-Dorf hat zuvor das geschafft, was noch keinem gelungen ist. Nur 16 Monate nach der Meisterschaft in der 3. Liga war das Wunder vom Durchmarsch durch die 2. Liga perfekt und die Mannschaft von Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson stand im Handball-Oberhaus.

Dort hat sie sich gleich am ersten Spieltag beim SC Magdeburg achtbar mit 26:33 aus der Affaire gezogen. Wie schnell der Aufsteiger hinzu lernt, zeigten die Mittelh3 im folgenden Spiel beim SC DHfK Leipzig, als sie sich mit 25:26 nur ganz knapp geschlagen geben mussten. Am Sonntag steht der Truppe um den isländischen Shooter Ragnar Johannsson (2 Spiele, 11 Tore) gegen die MT dann das erste Heimspiel bevor. Die Premiere steigt nicht im Hüttenberger Sportzentrum, sondern in der benachbarten Halle Gießen Ost. Anwurf ist um 12:30 Uhr. Das Spiel wird live auf SKY zu sehen sein.

DHB-Pokal – Das Achtelfinale:

Die MT Melsungen steht nach den Siegen im Mini-FinalFour der ersten DHB-Pokalrunde gegen Neuhausen und Die Eulen im Achtelfinale. Dort heisst der Gegner Dabei haben die leh3 den Vorteil, vor heimischem Publikum gegen den Liga-Rivalen antreten zu dürfen. Anwurf in der le33er Rothenbach-Halle ist am Mittwoch, 18. Oktober, um 19:00 Uhr. Der Vorverkauf startet am 18. September mit einem einwöchigen Vorkaufsrecht für Dauerkarteninhaber. Der freie Verkauf beginnt am 25. September. Gegenüber Bundesligaspielen gelten deutlich reduzierte Preise: Sitzplätze kosten 16,- (Kat. 1, Erw.), 12,- (Kat. 2, Erw.) und 6,- Euro (Kinder); Stehplatz 8,- (Erw.) und 5,- (Kinder) Euro.

In eigener Sache: Neue Öffnungszeiten der MT-Geschäftsstelle

Aufgrund der neuen Spielplanstruktur mit den Kernspieltagen Donnerstag und Sonntag hat die MT Melsungen ihre Öffnungszeiten der Geschäftsstelle am Stammsitz in Melsungen angepasst. Ab 1. September gilt: MO + DO: 10-16 h, DI: 10-18 h, MI + FR: 10-13 h
MT

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Ein Gedanke zu „Festtage für Fans: MT empfängt zwei Titelkandidaten in Folge

Kommentare sind geschlossen.